• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Stadt Oldenburg Lokalsport

JFV-Team nutzt Chancen nicht

12.11.2018

Oldenburg /Bremen Mit dem entscheidenden Treffer kurz vor Ende des Spiels verlor die A-Jugend ihr Auswärtsspiel in der Fußball-Regionalliga. Die B-Jugend siegte im Heimspiel durch eine effiziente Chancenverwertung 3:1 gegen Braunschweig. Für die C-Jugend ist das 1:1 gegen das Tabellenschlusslicht zu wenig.

A-Jugend: SC Borgfeld - JFV Nordwest 1:0 (0:0). „Wenn man seine Torchancen nicht nutzt, dann muss man sich mehr herausspielen, bis es dann klappt“, sagte JFV-Trainer Lasse Otremba nachdem sein Team in der 85. Minute den entscheidenden Treffer der Partie kassierte hatte. Denn seine spielstarke Mannschaft bestimmte die Partie gegen die Bremer in allen Belangen. Der Gastgeber genügte sich in der Rolle des Verteidigers. „Es ist bitter, 0:1 zu verlieren, wenn wir das Spiel bestimmen. Aber wir stecken den Kopf nicht in den Sand“, meinte Otremba. Letztlich misslang es dem JFV, seinen hohen Ballbesitz in Tore umzumünzen.

B-Jugend: JFV Nordwest - Eintracht Braunschweig 3:1 (2:0). Durch eine starke Mentalität und eine effiziente Chancenverwertung siegte der JFV im Heimspiel gegen die U 17 des Drittligisten. „Wir haben heute eiskalt unsere Torchancen genutzt, aber vor allem als Team eine tolle Einstellung an den Tag gelegt“, lobte JFV-Trainer Hendrik Buhl seine Mannschaft und ergänzte: „Braunschweig war der erwartet starke Gegner, aber wir haben super umgeschaltet und sind sehr zufrieden mit dem Sieg.“ Besonderes Lob vom Trainer erntete Tade Niehues, der vergangene Saison noch in der Bezirksliga spielte und für den JFV in der 16. und 34. Minute gleich doppelt einnetzte. „Er hat sich die Spielzeit verdient und ist auf einem guten Weg. Insofern freut es mich, dass er sich selber mit den Treffern belohnt hat“, sagte Buhl.

C-Jugend: JFV Nordwest - JFV Bremerhaven 1:1 (1:0). Zwei unterschiedliche Halbzeiten boten sich im Spiel der U 15. „Wir haben in der ersten Halbzeit sehr stark gespielt und verdient geführt, aber leider das 2:0 verpasst“, erklärte JFV-Trainer Wolfgang Horn. Im zweiten Durchgang operierten die Gäste zunehmend mit langen Bällen, die für viel Unruhe sorgten.

„Es war dann ein Spiel mit offenem Visier und mit Chancen im Minutentakt auf beiden Seiten“, sagte Horn und ergänzte: „Wir hätten schon gerne gewonnen und es wäre auch verdient gewesen. Trotzdem ist es spielerisch wieder ein Schritt nach vorne für uns.“ Gegen den Tabellenletzten ist das Unentschieden dennoch zu wenig.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.