• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Stadt Oldenburg Lokalsport

Taekwondo: Mit Fußtechnik Titel verteidigen

05.10.2018

Oldenburg /Dalfsen Unzählige Kampfkunststile machen es dem Laien schwer, den Überblick zu behalten. Zu den bekanntesten gehören sicherlich die, die sich als olympisch bezeichnen dürfen. Dazu zählt auch das koreanische Taekwondo. Aber hierbei wird zwischen dem traditionellem und dem olympischen Taekwondo unterscheiden. Eine, die sich dem traditionellen Stil verschrieben hat, ist Zoe Scheve vom SV Ofenerdiek. Hier hat sie es bereits zu Weltmeisterehren gebracht.

An diesem Wochenende heißt es nun für die Oldenburgerin, ihren 2016 gewonnenen Titel zu verteidigen. Im niederländischen Dalfsen wird sie neben dem Einzelkampf und den Formen auch mit der Mannschaft nach Edelmetall greifen. Vor zwei Jahren gelang ihr neben dem Einzeltitel auch mit dem Team als Vizeweltmeister der Sprung aufs Podest.

Bereits im Alter von fünf Jahren begann Scheve mit dem Kampfsport. „Meine Mutter hatte als Jugendliche Allkampf-Karate gemacht. Als wir nach Ofenerdiek gezogen sind, hat sie erst einmal meinen Bruder und mich vorgeschoben. Nachdem es uns dann dort sehr gut gefallen hat, hat sie auch wieder angefangen“, erzählt sie mit einem Schmunzeln über ihre Anfänge.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den täglichen NWZonline-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Mittlerweile hat sie es hier bis zum 3. Dan geschafft. „Es geht bis zum 10. Dan, aber der wird nicht vergeben, denn das würde absolute Perfektion bedeuten und das gibt es nicht“, erklärt Scheve. Fünfmal die Woche trainiert sie ein bis zwei Stunden ihren Sport. Hinzu kommen noch mehrmals die Woche Kräftigungsübungen.

Da es in Oldenburg kaum Frauen auf ihrem Niveau gibt, findet das Kampftraining überwiegend gegen Männer statt. Auch bei den Kickboxern lässt sie sich regelmäßig blicken, da diese das gleiche Punktesystem haben. Aber auch dort kämpft sie meistens gegen männliche Konkurrenten.

Die Fußtechniken sind die Stärke der Oldenburgerin. „Ich bin sehr beweglich. Deshalb trete ich auch mehr als das ich schlage. Mit den Beinen kann ich den Gegner besser auf Abstand halten, da ich mit meinen Armen keine so große Reichweite habe“, erklärt die Ofenerdiekerin: „Außerdem habe ich mit den Fäusten mehr Hemmungen als mit den Füßen. Ich mache das ja nicht, um jemanden K.o. zu schlagen, sondern um zu zeigen, was ich kann.“

Mehr als hundert Sportler zwischen fünf und 73 Jahren üben sich beim SV Ofenerdiek in der Kunst des Kampfsports. „Bei uns kann jeder mitmachen, da wir nicht nur auf Wettkampf trainieren. Wir haben sogar jemanden mit künstlichem Kniegelenk dabei. Man ist weder zu alt noch zu jung für Taekwondo“, wirbt die Weltmeisterin für ihren Sport: „Aber zweimal die Woche sollte man schon trainieren, um die Techniken richtig zu lernen.“

Beim SV Ofenerdiek trainiert Scheve eine Kindergruppe. „Auch in unserem Kindertraining geht es sehr diszipliniert zu. Die Kinder verinnerlichen sehr schnell unsere fünf Ziele: Höflichkeit, Inte-grität, Durchhaltevermögen, Selbstdisziplin und Unbezwingbarkeit“, erklärt die Oldenburgerin.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.