• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Stadt Oldenburg Lokalsport

Formationen glänzen in Schwaben

18.09.2019

Oldenburg Ein bayerisches Wochenende mit herausragenden Ergebnissen haben 23 Tänzerinnen vom Oldenburger TB in Mering bei Augsburg erlebt. Nachdem sie sich jeweils über den Landesentscheid im Bereich Dance (Jazz-und Modern Dance) für den Wettkampf auf Bundesebene qualifiziert hatten, gaben sich die beiden Gruppen „2faces“ und „Relevé“ im schwäbischen Landkreis Aichach-Friedberg gar nicht knauserig und erreichten die Plätze eins und fünf.

„Das Ergebnis des Vorjahres umgekehrt und den dritten Deutschen Titel nach 2009 und 2017 gewonnen – was für ein Erfolg“, meinte OTB-Trainerin Susanne Köster zum Triumph der „2faces“ in der Altersklasse 30+ und war mit Kollegin Carina Matzel auch mit dem Achtungserfolg der jungen Formation in der Jugendklasse (11 bis 18 Jahre) sehr zufrieden.

Nach der langen gemeinsamen Anreise mit dem Zug und einer Stellprobe am Freitagabend zeigten sich die Oldenburgerinnen am Samstagmorgen im Vorkampf hochmotiviert. Fast 300 Tänzerinnen präsentierten hier in drei Altersstufen ihre Choreographien.

Die auf nationaler Ebene erfahrenen „2faces“ glänzten mit ihrem Auftritt zum Thema „very british“. Jekaterina Smolina, Katja Leinau, Mareike Juds, Franziska de Buhr, Frauke Würtz, Carina Matzel, Maren Zörner, Meike Schwarz, Corina Paradies, Ulrike Müller und Bianca Matzel schafften gemeinsam mit den starken Formationen aus Leipzig und dem hessischen Überau sowie von Bremen 1860 den Sprung ins Finale der besten vier Mannschaften. „Das erste Etappenziel war erreicht“, sagte Köster.

„Relevé“ hatte sich bei der ersten Teilnahme auf Bundesebene einen Platz unter den besten zehn der insgesamt 16 Jugendgruppen als hochgestecktes Ziel vorgenommen – und übererfüllten diese Vorgabe deutlich.

Janna Klock, Lilly Steinkamp, Cira Morshedi Gonzalez, Melike Mai, Paula Stangneth, Lara Knetemann, Alina Stangneth, Katrin Meischen, Antonia Köster, Eva Willenborg, Sandra Saadhoff und Noemi Sandvoß erreichten mit ihrer Performance „Die Welt der Amazonen“ nicht nur die Zwischenrunde, sondern lösten auch das Ticket ins Finale der besten acht Mannschaften. „Ein Erfolg, mit dem weder die Tänzerinnen noch das Trainerinnenteam gerechnet hatte“, meinte Köster.

Am Sonntag fieberten bei den Auftritten der beiden OTB-Gruppen jeweils nicht nur die Kolleginnen mit. „Auch die daheim geblieben Eltern und Fans konnten via Livestream auf Sport-Deutschland TV mitfiebern“, erklärte Köster und erlebte vor Ort Gänsehautmomente. Die zwölf jungen OTB-Tänzerinnen feierten ihren fünften Platz, während sich die „2faces“ sogar über ihren dritten Titel beim Deutschland-Cup-DTB-Dance freuen durften.

„Auf der langen und lustigen Rückfahrt wurden auch schon Pläne für das letzte September-Wochenende geschmiedet“, erklärte Köster. Dann präsentieren die „2faces“ als amtierende Landesmeisterinnen bei der Deutschen Meisterschaft neben dem Tanz ihre neue Gymnastikkür mit Reifen und Bällen. „Bis dahin gibt es noch einiges zu tun, es geht deutlich häufiger in die Trainingshalle als sonst – von nichts kommt nichts“, kündigte Köster eine intensive Vorbereitung für ihre elf Tänzerinnen an.

Jan-Karsten zur Brügge Redakteur / Sportredaktion
Rufen Sie mich an:
0441 9988 2034
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.