• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Deals
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • Veranstaltungskalender
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
  • Über uns
 
NWZonline.de Region Stadt Oldenburg Lokalsport

Handball: Haarentorer geben Spitzenplatz wieder ab

09.10.2017

Oldenburg /Delmenhorst Wechsel an der Spitze der Verbandsliga-Tabelle: Durch eine 24:29 (10:15)-Niederlage bei der HSG Delmenhorst haben die Handballer des Tvd Haarentor am Samstag Rang eins wieder abgegeben. Die Oldenburger (jetzt 8:4 Punkte) tauschten mit den Gastgebern (9:3) die Position und sind jetzt Dritter. Zweiter ist weiterhin der TV Langen (8:2), der aber eine Partie weniger bestritten hat.

Schon vor dem Anpfiff hatte TvdH-Trainer Vaidas Dilkas einen Ausfall als ein negatives Omen wahrgenommen: Lukas Freese zog sich eine Verletzung an der Achillessehne zu und konnte gegen die HSG nicht mitwirken. Zudem fiel Oliver Krause nach nur 15 Minuten aus. Das Maß war schließlich in der zweiten Halbzeit voll, als auch noch Alexander Janßen aufgrund einer Bauchmuskelverletzung den Platz verlassen musste.

„Von da an konnten wir nicht mehr wechseln – uns haben die Alternativen gefehlt“, konstatierte Dilkas, dessen Team aber auch ohne die Ausfälle „schlecht gestartet“ sei: „Wir konnten nur hinterherrennen und hatten keine Chance.“

Besonders die Leistung seiner drei Torhüter missfiel dem Coach: „Das war ganz schlecht diesmal. Wir haben nur sieben Bälle auf das Tor gehalten.“ Dazu gesellten sich im Angriff viele vergebene Möglichkeiten und Fehler im Spielaufbau. „Das hat Delmenhorst ausgenutzt – wir hatten uns das anders vorgestellt“, monierte Dilkas.

Mit jeweils sieben erzielten Toren waren Matthias Hüsener und Florian Andresen die erfolgreichsten Angreifer der Gäste. Janßen verzeichnete bis zu seiner Verletzung sechs Treffer.

Am kommenden Wochenende ist der TvdH spielfrei. Erst am 21. Oktober sind die Haarentorer erneut gefordert. Am Samstagabend um 19.15 Uhr tritt die Mannschaft beim aktuellen Tabellensechsten HSG Barnstorf/Diepholz (6:4) an. Ob Freese, Krause und Janßen bis dahin wieder fit sind, ist derzeit noch nicht abzusehen.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.