• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Stadt Oldenburg Lokalsport

Neues VfL-Team stillt großen Torhunger

08.07.2019

Oldenburg /Einen Torhungriger Test-Auftakt für den VfL: Das Team von Dario Fossi hat in seinem ersten Duell in der Vorbereitung auf die Saison in der Fußball-Oberliga große Spielfreude demonstriert. Die Oldenburger, die ihr erstes Pflichtspiel am 20. Juli in der Landespokal-Qualifikationsrunde bei Ligarivale FC Hagen/Uthlede bestreiten, setzten sich am Samstag beim FC Ohmstede mit 10:0 durch. Tags darauf musste sich der Regionalliga-Absteiger aber in Einen mit einem 1:0 gegen eine Auswahl der Gemeinde Goldenstedt begnügen.

„Wir hatten bisher im Training nur sehr wenig mit dem Ball gearbeitet. Ich habe meinen Spielern gesagt, sie sollen Fußball spielen und Spaß dabei haben“, meinte Fossi, dessen Team im traditionellen Eröffnungsspiel gegen den FCO mit einem kombinationsstarken wie treffsicheren Start Lust auf mehr machte. Beim 10:0 gegen den Kreisligisten führte der VfL schon nach knapp 20 Minuten 5:0 und legte nach der Pause die weiteren fünf Treffer nach.

„Wir haben zwei schnelle Gegentore bekommen, dann noch einige Fehler in der Abwehr gemacht“, kommentierte Ohmstedes neuer Trainer Christian Fels das Ergebnis. Seiner Elf blieb angesichts des Drucks des Oberligisten keine Zeit, die Defensive zu ordnen. Zugang Jannik de Buhr (7. Minute), Jonas Siegert (11.), wieder de Buhr (13.), Cherif Sanni (16.) und Kai Kaissis (19.) zeigten sich gnadenlos im Abschluss. FCO-Keeper Janis-Philipp Sanner verhinderte mit einigen Paraden weitere Gegentreffer. Seine Vorderleute fanden nach dem 0:5 mehr Sicherheit und hielten den Favoriten bis zum Wechsel erfolgreich vom Tor fern.

Fossi brachte zur zweiten Halbzeit eine auf neun Positionen veränderte Elf, die zehn Minuten bis zum nächsten Treffer brauchte. Nach Sannis Kopfball zum 6:0 (55.) machten Maik Stöver (70.), Rückkehrer Andre Jaedtke (74.), Diyar Saka (80.) und wiederum Stöver (87.) den zweistelligen Erfolg perfekt.

Beim Stand von 0:9 glaubten die Ohmsteder, ihren Ehrentreffer erzielt zu haben. Christoph Sturhan stand bei der Ballannahme vor seinem Tor aber im Abseits (82.). „Über das Ergebnis muss man nicht viel sagen. Wir haben bisher aber noch nie so hoch zum Saisonauftakt in Ohm­stede gewonnen“, bilanzierte Fossi. „Der VfL hat die drei Ligen Unterschied ganz deutlich gemacht“, meinte Fels.

Am späten Sonntagnachmittag gelang dem Oberligisten im Kreis Vechta bei der Jubiläumswoche zum 100-jährigen Bestehen von Fortuna Einen ein nicht so klarer Erfolg. Gegen die Auswahl mit Akteuren der Gastgeber sowie Frisia Goldenstedt, TuS Lutten und FC Varenesch erzielte Sedan Atalay in der 79. Minute den einzigen Treffer.

Vor der Partie des VfL war Atlas Delmenhorst auf den VfL Wildeshausen getroffen. Der Ligarivale der Oldenburger unterlag dem Landesliga-Aufsteiger aus dem Landkreis durch ein Tor von Lennart Feldhus 0:1 (8.).

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.