• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Stadt Oldenburg Lokalsport

Fußball: Abwehrchef als Offensivoption

02.12.2017

Oldenburg Der langen Warteschleife, in der die Regionalliga-Fußballer des VfB im November feststeckten und es vielleicht auch am ersten Dezember-Wochenende tun, kann Stephan Ehlers auch eine gute Seite abgewinnen. „Verletzte Spieler haben so natürlich Zeit, sich wieder heranzuarbeiten“, sagt der Chefcoach der Oldenburger mit Blick auf zwei gestandene Abwehrspieler, die nun mehr oder weniger Optionen für das Heimspiel an diesem Sonntag (14 Uhr, Marschwegstadion) gegen Schlusslicht Altona 93 sind.

„Erdem macht einen guten Eindruck“, sagt Ehlers und meint damit Muhittin „Erdem“ Bastürk, der seit dem ersten Pflichtspiel der laufenden Saison (2:0 im Juli im Landespokal gegen Drittligist Meppen) aufgrund einer langwierigen Zehenverletzung ausgefallen war. Mitte November ist der 26-Jährige wieder ins Training eingestiegen und jetzt auf einem Level angekommen, der einen Startelf-Einsatz nicht unwahrscheinlich macht.

Sollte Ehlers den Defensivspezialisten, den er „eher im Abwehrzentrum als auf der Sechs“ sieht, sofort bringen, wäre eine Option, ihn neben Frederik Lach in die Innenverteidigung zu stellen. Okan Erdogan wäre dann eine Alternative für das defensive Mittelfeld.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den täglichen NWZonline-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Auch für Ahmet Saglam endete in dieser Woche eine längere Leidenszeit. Der im Sommer als Führungsspieler verpflichtete 30-Jährige hatte Anfang September beim 2:2 gegen Norderstedt, dem ersten Spiel unter der Leitung von Ehlers, beide Tore erzielt, wurde dann aber durch einen Ermüdungsbruch im Schienbein außer Gefecht gesetzt.

„Er konnte längere Zeit maximal Fahrrad fahren. Ich denke, dass er in 10 Tagen so weit sein könnte, uns wieder richtig helfen zu können“, sagt Ehlers. Der Trainer kann sich aber durchaus vorstellen, den kopfballstarken Innenverteidiger mit in den Kader zu nehmen und ihn gegebenenfalls für die Schlussphase in die Offensive zu beordern.


Ob das Spiel gegen Altona stattfindet, erfahren Sie nach der Platzbegehung am frühen Sonntagvormittag auf   www.nwzonline.de 
Jan-Karsten zur Brügge Redakteur / Sportredaktion
Rufen Sie mich an:
0441 9988 2034
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.