• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Deals
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • Veranstaltungskalender
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
  • Über uns
 
NWZonline.de Region Stadt Oldenburg Lokalsport

Fußball: Dario Fossi werkelt an schludrigem Defensivverhalten

26.10.2019

Oldenburg Ihren dritten Platz wollen die Oberliga-Fußballer des VfL an diesem Sonntag (Anstoß: 15 Uhr) im Duell beim Heeslinger SC verteidigen. Die Partie beim Tabellenvierten wird aber kein Selbstläufer. Bisher gewann nur Regionalliga-Absteiger Egestorf/Langreder beim heimstarken Team aus dem Kreis Rotenburg (2:0).

„Heeslingen ist sehr zweikampfstark und hat dazu ein sehr gutes Umschaltspiel“, weiß VfL-Trainer Dario Fossi. Und dazu hat der HSC noch zwei extrem gefährliche Offensivkräfte. Kevin Rehling führt mit neun Treffern die Torschützenliste der Oberliga an, Marco Sobolewski hat auch schon sieben Tore auf seinem Konto. „Unser erstes Ziel ist, kein Gegentor zu bekommen. Dann gewinnt man mit einem selbst geschossenen Tor“, meint Fossi.

Das Defensivverhalten ist aber im Moment das größte Problem des VfL. „In den ersten zehn Saisonspielen haben wir elf Gegentore bekommen, in den beiden letzten Partien neun. Wir dürfen in Heeslingen einfach nicht so schludrig verteidigen wie beim 2:5 bei Spelle-Venhaus und beim 6:4 gegen Northeim“, fordert der VfL-Coach mehr Konzentration des gesamten Teams.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den täglichen NWZonline-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

„Gegen Northeim haben wir nach dem 4:0 zur Pause unser Tor gar nicht mehr verteidigt, weil wir zu selbstsicher waren. Das habe ich in dieser Woche auch klar angesprochen. Wer mich kennt, weiß, dass mir Zu-Null-Spiele immer wichtig sind“, sagt Fossi, der als Spieler selbst Innenverteidiger war.

Daher wird es auch personelle Konsequenzen geben. „Ich habe schon einen Matchplan gegen Heeslingen. Ich richte meine Startelf immer nach dem Spielsystem sowie den Stärken und Schwächen aus, die ich von unserem Gegner erwarte“, erklärt der Trainer, der bis auf Kapitän Nils Frenzel, Jonas Siegert sowie die Langzeitverletzten Ali Sandoghdar und Andrik Zohrabian alle Mann an Bord hat. „Wir haben jetzt drei Spiele innerhalb von acht Tagen, da brauche ich alle, die fit sind“, verweist der Coach auf die anstehende englische Woche.

„Es wäre natürlich schön, wenn wir vor unseren Heimspielen gegen FT Braunschweig am Donnerstag und BW Tündern am Sonntag noch Dritter sind“, sagt auch Sportleiter Detlef Blancke.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.