• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Stadt Oldenburg Lokalsport

Dieses Eckballtor nährt Traum des FCO

03.12.2018

Oldenburg Für richtig Spannung im Rennen um die beiden Aufstiegsplätze haben die Fußballer des FC Ohmstede durch einen 1:0-Triumph im letzten Spiel der Jade-Weser-Hunte-Liga vor der Winterpause gegen Tabellenführer SV Ofenerdiek gesorgt. Die Ohmsteder liegen als Dritter jetzt nur noch vier Punkte hinter dem Stadtrivalen.

„Wir haben unsere starke Hinrunde mit einem verdienten Sieg gegen den Spitzenreiter gekrönt“, freute sich FCO-Trainer Berthold Boelsen. Basis für den Erfolg war die sehr gut organisierte Defensive, die im gesamten Spiel keine 100-prozentige Torchance zuließ.

Den Siegtreffer erzielte David Niebusch. Eine von ihm getretene Ecke landete im kurzen Eck (12. Minute). Nach dem Rückstand bemühten sich die Ofenerdieker um den Ausgleich, blieben aber immer wieder in der Abwehr hängen. In der zweiten Halbzeit hatten die Platzherren sogar die Chance zum 2:0, als Maximilian Czerniak schon SVO-Torwart Gunnar Wellhausen umkurvt und abgezogen hatte, der Keeper aber mit einem tollen Hechtsprung den Treffer verhinderte.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.