• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Stadt Oldenburg Lokalsport

Disziplinlose VfL-Reserve erlebt Debakel

21.08.2017

Oldenburg Ihre weiße Weste haben die Fußballer von SV Ofenerdiek und TuS Eversten am Wochenende in der Fusionsliga behalten. Der SVO gewann 4:1 in Westerstede und führt die Tabelle jetzt vor der TSE-Auswahl an, die Bockhorn 7:0 abfertigte. Der FC Ohmstede erkämpfte sich beim ESV Wilhelmshaven ein 2:2. Eine völlig unnötige, aber trotzdem verdiente Niederlage holte sich der VfL II in Bad Zwischenahn ab. Das Spiel zwischen SWO und Nordenham wurde am späten Sonntagnachmittag wegen schwerer Regenfälle abgesagt.

FSV Westerstede - SV Ofenerdiek 1:4. „Wir haben völlig verdient gewonnen“, meinte Co-Trainer Kai Lösekann, dessen Team die Partie von Beginn an kontrolliert hatte, aber erst kurz vor der Pause durch einen Kopfball von Roman Epp in Front gegangen war (40. Minute). Nach dem Wechsel machte der FSV mehr Druck, doch Stephan Hortmann-Scholten (66.) und Jannis Baarts (68.) beendeten mit ihren Toren die Träume der Westersteder auf einen Punktgewinn. Den Schlusspunkt setzte Christian Nowak mit einem abgefälschten Freistoß zum 4:1 für SVO.

VfL Bad Zwischenahn - VfL II 5:3. Die Gäste machten zwar kurz vor der Pause aus einem 1:3 ein unverdientes 3:3, brachten sich aber durch taktische und persönliche Undiszipliniertheiten (zwei Platzverweise) selbst um den Erfolg. „Uns fehlen die Worte über das, was die Mannschaft heute abgeliefert hat. Die Spieler haben die Anweisungen nicht befolgt, auch die kämpferische Einstellung stimmte nicht“, monierte Co-Trainer Frithjof Lachauer.

ESV Wilhelmshaven - FC Ohmstede 2:2. „Wir haben in der ersten Halbzeit zahlreiche Chancen vergeben und müssen uns deshalb mit einem Punkt begnügen“, meinte FCO-Coach Berthold Boelsen. Nachdem der ESV zwei Möglichkeiten eiskalt zum 2:0 genutzt hatte (43., 57.), sorgten Lukas Nowakowski (62.) und Arndt Meyer-Helms (78.) zumindest noch für ein Remis. „Da wir 0:2 hintengelegen haben, sind wir zufrieden“, resümierte Boelsen.

TuS Eversten - BV Bockhorn 7:0. Der Bezirksliga-Absteiger war für den neuen Tabellenzweiten zu keinem Zeitpunkt ein ernsthafter Gegner. Früh schoss Stephan Schönberg die Gastgeber gegen die überforderten Friesländer in Front (6.). Kai-Uwe Dannehl (27.) und erneut Schönberg (44.) stellten die Weichen bereits in Halbzeit eins auf Sieg. Das schönste Tor erzielte Hendrik Detmers mit einem direkten Freistoß zum Endstand (89.). „Die Partie war sehr einseitig“, sagte TSE-Trainer Nils Reckemeier: „Der starke Regen in der zweiten Halbzeit hat dafür gesorgt, dass wir nicht noch mehr Tore geschossen haben – auf dem aufgeweichten Platz lief der Ball einfach nicht mehr.“

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.