• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Stadt Oldenburg Lokalsport

Kai Stölting wird zum Rasteder Albtraum

16.08.2019

Oldenburg Einen gelungenen Saisonauftakt haben die Fußballer des FC Ohmstede durch ein 4:0 beim FC Rastede II in der Jade-Weser-Hunte-Liga gefeiert. SW Oldenburg verlor dagegen beim VfL Bad Zwischenahn 1:3. Bereits an diesem Freitag geht es mit den Partien 1. FC Nordenham gegen VfL II und SG Elmendorf/Gristede gegen TuS Eversten weiter. Am Sonntag empfängt der SV Eintracht den Aufsteiger SVG Berne. SWO muss beim FC Zetel antreten, während Ohmstede den ESV Wilhelmshaven zu Gast hat.

FC Rastede II - FC Ohm­stede 0:4. Die Ohmsteder gingen schon in der 3. Minute in Führung, als Torwart Nikolas Kehmeier den Ball bei einem verunglückten Rückpass der Rasteder nicht traf. Danach drängten die Ammerländer auf den Ausgleich, doch FCO-Schlussmann Janis-Philipp Sanner war an diesem Tag unüberwindbar. Nach der Pause wurde Kai Stölting zum Rasteder Albtraum. Er machte den Sieg der Gäste per Hattrick perfekt. „Unsere Pausenführung war sicherlich glücklich. In der zweiten Halbzeit haben wir uns den Sieg aber verdient“, meinte der neue Trainer Christian Fels nach seinem gelungenen Punktspieleinstand.

VfL Bad Zwischenahn - SW Oldenburg 3:1. Nach verschlafenen ersten 45 Minuten übernahmen die Sandkruger das Kommando und kamen durch Oliver Kleinhans auch zum verdienten Ausgleich (60. Minute). Danach vergaben der Torjäger sowie Jakob Ahlrichs, Steffen Ficke und Niklas Löbmann die mögliche Führung für SWO, ehe Benjamin Zackenfels Bad Zwischenahn auf die Siegerstraße hievte (80.). „Die Niederlage ist schade, weil die Spieler sich für ihren Aufwand nicht belohnt haben“, sagte Coach Jürgen Gaden.

1. FC Nordenham - VfL II (Freitag, 19.45 Uhr). Die Mannschaft von Trainer Steffen Janßen steht beim Tabellenführer aus der Wesermarsch vor einer harten Aufgabe. Die Nordenhamer haben zum Auftakt die SG Elmendorf/Gristede mit 8:1 vom Platz gefegt und dementsprechend ordentlich Selbstvertrauen getankt. Der VfL II hat zwar einen gefühlten Sieg in Sande (2:1) im Rücken. Da das Spiel aber in Minute 88 wegen Dunkelheit abgebrochen wurde, stehen noch keine Punkte auf dem Konto.

SG Elmendorf/Gristede - TuS Eversten (20 Uhr). Bei den arg gebeutelten Elmendorfern will die TSE-Auswahl einen erfolgreichen Punktspielauftakt feiern. Da die Ammerländer sich in ihrem ersten Heimspiel aber sicher für den desolaten 1:8-Start in Nordenham rehabilitieren wollen, wartet auf die Mannschaft von Coach Nils Reckemeier eine knifflige Aufgabe. Beim Sieg im Kreispokal in Ohmstede hatte Eversten große Anlaufschwierigkeiten gehabt, aber 4:0 gewonnen.

SV Eintracht - SVG Berne (Sonntag, 15 Uhr, Sportplatz Hellmskamp). Die Etzhorner starten gegen einen in Oldenburg eher unbekannten Gegner in die Saison. Berne hatte als Kreisligist in der Vergangenheit immer in der Kreisliga Oldenburg-Land/Delmenhorst gespielt. Im Zuge der Kreisreform rutschte die Mannschaft aus der Wesermarsch jetzt in die Jade-Weser-Hunte-Liga. Der Auftakt misslang. Das Aufsteigerduell gegen Frisia Wilhelmshaven II endete 1:3.

FC Zetel - SW Oldenburg (Sonntag, 15 Uhr). Auch die Sandkruger müssen gegen ein hier unbeschriebenes Blatt antreten. „Zetel kenne ich gar nicht, das geht anderen auch so“, meinte SWO-Coach Gaden mit Blick auf die Friesländer, die in ihrem ersten Duell in der neuen Spielklasse beim mit vier Regionalliga-Spielern verstärkten SSV Jeddeloh II keine Chance hatten (0:4). „Wir werden aus dem 1:3 in Bad Zwischenahn unsere Lehren ziehen“, sagte Gaden.

FC Ohmstede - ESV Wilhelmshaven (Sonntag, 16 Uhr, Sportplatz Rennplatzstraße). Die Gastgeber wollen ihren guten Start gegen den Absteiger aus der Bezirksliga bestätigen. „Beim 4:0 in Rastede war besonders wichtig, dass wir zu Null gespielt haben“, meinte Fels und ergänzte: „Wir haben aber gesehen, dass wir noch viel Arbeit vor uns haben.“

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.