• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Stadt Oldenburg Lokalsport

Fußball: Keeper unterstreicht Torjäger-Qualitäten

31.03.2018

Oldenburg Ihren positiven Lauf haben die Bezirksliga-Fußballer von GVO durch ein 6:2 im Abendspiel unter der Woche bei Abstiegskandidat SVE Wiefelstede bestätigt. Den zweiten Sieg in Folge strebt an diesem Samstag der SV Eintracht im Heimspiel gegen Obenstrohe an. Am Montag will Bümmerstede gegen den drittplatzierten VfL Wildeshausen bestehen.

SVW Wiefelstede - GVO 2:6. Im Tor darf Lasse Dworczak aufgrund einer Handverletzung zurzeit nicht stehen, dafür zeigt der Keeper aber unerwartet starke Vollstrecker-Qualitäten. Seine beiden Tore zur frühen 2:0-Führung der Osternburger waren schon seine Treffer vier und fünf in dieser Saison. Niklas Matthiesen und Hendrik Ramke machten danach schon vor der Pause alles klar.

„Es macht Spaß, an der Seitenlinie zu stehen. Die Jungs zeigen, dass sie Fußball spielen wollen und können“, lobte GVO-Trainer Hans-Jürgen Immerthal. Mit dem vierten Dreier in Folge haben die Osternburger Anschluss an das obere Mittelfeld gefunden, während Wiefelstede der Fusionsliga entgegentaumelt.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den täglichen NWZonline-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

SV Eintracht - TuS Obenstrohe (Samstag, 11 Uhr, Sportplatz Hellmskamp). Die Gastgeber sind gleichauf mit Wiefelstede (beide 12 Punkte) Vorletzter, haben die Hoffnung auf den Klassenerhalt aber noch nicht aufgegeben. Nach dem 2:1 gegen den SV Wilhelmshaven (belegt mit 18 Zählern den ersten Nicht-Abstiegsplatz) sind die Etzhorner dem rettenden Ufer wieder näher gekommen – zumal sie weniger Spiele als die Konkurrenten absolviert haben.

„Wir haben gegen Wilhelmshaven gezeigt, dass wir mithalten können, die Leistung müssen wir jetzt gegen die starken Obenstroher bestätigen“, sagt SVE-Trainer Thomas Absolon. Ihm steht jetzt auch ein breiterer Kader zur Verfügung, da viele Spieler in der langen Winterpause nach langwierigen Verletzungen zurückgekehrt sind.

BW Bümmerstede - VfL Wildeshausen (Montag, 15 Uhr, Sportplatz Dwaschweg). Die Blau-Weißen wollen ihre gute Heimbilanz ausbauen. Nur zweimal ging das Team von Timo Ehle hier nicht als Sieger vom Platz. Wildeshausen holte auswärts aber auch nur zweimal keine Punkte. Zuletzt enttäuschte der Tabellendritte, der sich noch Hoffnung auf die sofortige Rückkehr in die Landesliga macht, daheim gegen Abstiegskandidat Wiefelstede (2:2).

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.