• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Stadt Oldenburg Lokalsport

Mit schlauer Ballabsicherung gegen schnelle Bremer

04.05.2019

Oldenburg Fünf, vier und drei Spiele stehen für die A-, B- und C-Junioren des JFV Nordwest in dieser Saison in den Regionalligen noch auf dem Spielplan. Während die U 19 davon träumt, danach noch die Relegation zur Bundesliga bestreiten zu dürfen, geht es für die U 17 aktuell darum, den Klassenerhalt rasch einzutüten. Die U 15 hofft derweil auf den Anschluss zu den Nichtabstiegsplätzen. Aktuell fehlen vier Zähler.

A-Junioren: JFV Nordwest - SC Borgfeld (Samstag, 13.30 Uhr, Sportplatz Maastrichter Straße). Die auf Relegationsrang zwei liegenden Gastgeber benötigen einen Sieg, um den zwei Punkte zurückliegenden Verfolger aus Eimsbüttel auf Distanz zu halten. Zudem haben die Oldenburger mit dem Gegner noch eine Rechnung offen, im Hinspiel kassierte der spielerisch überlegene JFV eine 0:1-Pleite.

„Borgfeld ist unheimlich schwer zu spielen“, sagt Trainer Lasse Otremba über die Bremer: „Sie verfügen über ein sehr schnelles Umschaltspiel und bestrafen jeden Ballverlust.“ Nach der starken Leistung im vergangenen Spiel beim knappen 1:2 gegen den souveränen Meister Holstein Kiel muss der JFV-Coach erneut eine neue erste Elf finden. Neben Kapitän Daniel Kunkel fällt auch Dauerbrenner Fynn Friedrichs aus. „Egal wer eingesetzt wird, der Schlüssel wird sein, eine schlaue Ballabsicherung zu spielen“, glaubt Otremba.

B-Junioren: Eintracht Braunschweig - JFV Nordwest (Sonntag, 13 Uhr). Nach zuletzt acht Punkten aus vier Spielen blicken die Oldenburger selbstbewusst auf das Duell beim Aufstiegsaspiranten. „Das wird für uns ein schweres Spiel, doch wir haben in dieser Saison Braunschweig bereits zweimal geschlagen“, gibt sich JFV-Trainer Hendrik Buhl zuversichtlich. Im Niedersachsenpokal siegten die Oldenburger zu Hause 2:1, im Ligahinspiel 3:1. Die auf Relegationsrang zwei liegenden Braunschweiger wollen „unbedingt aufsteigen“, weiß Buhl: „Auf ihrem Rasenplatz erwartet uns ein sehr intensives Spiel.“

C-Junioren: JFV Bremerhaven - JFV Nordwest (Samstag, 14 Uhr). Frenetisch haben die Oldenburger das 5:0 am vergangenen Spieltag gegen Flensburg bejubelt. Jetzt soll das nächste Glücksgefühl folgen. „Wir haben sehr gut trainiert, der ganze Fokus liegt auf Bremerhaven“, sagt Trainer Wolfgang Horn.

Gegen den Vorletzten aus Bremerhaven (8 Punkte) ist ein Sieg Pflicht, wenn er mit seinem Team (18) in den verbleibenden drei Partien das Wunder möglich machen will. Am vorletzten Spieltag in zwei Wochen gastiert der aktuell direkt vor den Oldenburgern auf Nichtabstiegsrang zehn positionierte VfB Lübeck (22) an der Maastrichter Straße.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.