• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Stadt Oldenburg Lokalsport

Ofenerdiek erobert Tabellenspitze

05.11.2018

Oldenburg Die Fußballer des SV Ofenerdiek sind nach dem 3:2 beim FC Nordenham neuer Spitzenreiter in der Jade-Weser-Hunte-Liga. SV Eintracht gewinnt das Derby gegen SWO nach der Pause deutlich mit 4:1. FC Ohmstede ringt TuS Obenstrohe II mit 2:1 nieder. VfL II erreicht beim Tabellenletzten STV Wilhelmshaven nur ein 1:1.

SV Eintracht - SW Oldenburg 4:1. Vor der Pause brachten beide Mannschaften im Nebel nicht viel zustande. Nach dem Seitenwechsel erwischten die Sandkruger den besseren Start und gingen nach einem katastrophalen Abwehrschnitzer der Platzherren durch Oliver Kleinhans nicht unverdient in Führung (49. Minute).

Sieben Minuten später patzte auch die SWO-Hintermannschaft, Kevin Grüter bedankte sich mit dem Ausgleichstreffer für die Etzhorner. In der 70. Minute forderten die Gäste einen Foulelfmeter, bekamen ihn aber nicht. Zwei Minuten später verwandelte Hendrik Wiemken dann einen Foulelfmeter für Eintracht, der Rest war dann Schaulaufen für die Etzhorner. „Es war die schlechteste Schiedsrichterleistung, die ich seit Langem gesehen habe“, ärgerte sich SWO-Trainer Jürgen Gaden. „Nach dem 1:1 haben wir vieles gut gemacht und deshalb auch verdient gewonnen“, meinte SVE-Trainer Andreas Greff.

FC Nordenham - SV Ofenerdiek 2:3. In der Schlussminute sicherte Christoph Hortmann-Scholten den Gästen mit einer Energieleistung den Sieg, als er sich auf der linken Außenbahn durchsetzte, mit dem Ball am Fuß in den Nordenhamer Strafraum eindrang und mit einem trockenen Flachschuss den Siegtreffer erzielte. „Es war ein offenes Spiel, das die Mannschaft mit dem größeren Willen gewonnen hat“, freute sich SVO-Coach Jens Prawitt.

STV Wilhelmshaven - VfL II 1:1. Die Gäste spielten eine ganz schwache erste Halbzeit und hätten zur Pause höher als nur 0:1 hinten liegen müssen. Kurz nach Wiederbeginn verhinderte VfL-II-Torwart Roy Schleinecke das 0:2, als er einen Foulelfmeter parierte (51. Minute). Danach bestimmten die Oldenburger das Spiel. Fünf Minuten nach dem Elfmeter jagte Arya Sandoghdar nach einer Ecke den Ball zum Ausgleich unter die Latte des STV-Tores. „In der ersten Halbzeit waren wir gar nicht auf dem Platz, nach der Pause haben wir uns den einen Punkt verdient“, meinte VfL-II-Trainer Steffen Janßen.

FC Ohmstede - TuS Obenstrohe II 2:1. In einem sehr zähen Spiel drehte FCO noch die Partie. Arndt Meyer Helms erzielte nach einem verunglückten Abschlag den Ausgleich. Max Thien nutzte eine der guten Chancen für FCO nach der Pause zum verdienten Siegtreffer (81.).

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.