• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Stadt Oldenburg Lokalsport

Ohmstede rettet Ehre der Stadt

23.04.2019

Oldenburg Von den sechs Oldenburger Mannschaften, die in den drei Wettwerben des Fußball-Kreispokals im Viertelfinale standen, hat nur der FC Ohmstede das Halbfinale erreicht. Der Kreisligist setzte sich im Hauptwettbewerb bei SVG Berne mit 4:2 durch. Ligarivale SWO blamierte sich hingegen mit einem 0:2 beim VfL Edewecht.

SVG Berne - FC Ohmstede 2:4. Die Gäste ließen den in der 1. Kreisklasse Süd spielenden Bernern von Beginn an den Klassenunterschied spüren. Lutz Paul traf schon früh für den klar überlegenen FCO (5. Minute), Julian Ziemer legte schnell den zweiten Treffer für die Ohmsteder nach (20.). Das 3:0 durch Kai Stölting zwei Minuten nach Wiederbeginn schien schon die Entscheidung zu sein.

Im Gefühl des sicheren Sieges ließ bei den Ohmstedern aber die Konzentration nach, so dass Berne besser ins Spiel fand und durch Tore von Lukas Fischer (60.) und Dennis Conze-Wichmann (85.) noch eine spannende Endphase erzwang. In der Nachspielzeit sorgte Stölting aber für die Entscheidung.

„Wir haben das Spiel unnötig spannend gemacht, weil wir vor und nach dem ersten Tor von Berne einige sehr gute Tormöglichkeiten vergeben haben“, sagte Trainer Berthold Boelsen, dessen Team im Halbfinale am 29. Mai beim VfL Bad Zwischenahn (gewann 3:1 gegen Sande) antritt.

VfL Edewecht - SW Oldenburg 2:0. SWO-Trainer Jürgen Gaden war nach dem Schlusspfiff mächtig angefressen: „Wir hätten in einer für uns verkorksten Saison mit einem Sieg heute das Halbfinale beim FCN Hooksiel, der wie Edewecht in der 1. Kreisklasse spielt, erreichen können. Meiner Mannschaft fehlten heute aber der Wille und die Bereitschaft, um auf dieser Kuhweide gewinnen zu können.“

Auf dem holprigen Platz spielten die Gäste ohne jegliches Engagement und kamen zu keiner zwingenden Torchance. „Das war eine Enttäuschung auf ganzer Linie, so eine Leistung und Einstellung machen mich sehr traurig“, bilanzierte Gaden.

Untere Pokalwettbewerbe: Hier schieden alle vier noch verbliebenen Oldenburger Mannschaften aus. Im Rennen der Kreisklassen 1+2 verlor SWO II (2. Kreisklasse) gegen den eine Liga höher spielenden SSV Jeddeloh II 2:3. Die ebenfalls in der 2. Kreisklasse spielende GVO-Reserve unterlag Kreisligist TuS Obenstrohe II 2:4. Mit dem gleichen Ergebnis schied der SV Eintracht II (2. Kreisklasse) gegen den TSV Abbehausen II (1. Kreisklasse) aus. Im Wettbewerb der Kreisklassen 3+4 trafen in dem SV Ofenerdiek II und TuS Sillenstede II zwei in der 3. Kreisklasse auflaufende Teams aufeinander. Die Friesländer setzten sich mit 2:1 durch.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.