• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Stadt Oldenburg Lokalsport

Otremba stellt Team auf Provokationen ein

28.09.2019

Oldenburg Kniffelige Auswärtsaufgaben in den Fußball-Regionalligen wollen die A- und B-Junioren des JFV Nordwest an diesem Samstag lösen. Während die U 19 (5 Spiele, 9 Punkte, 5. Rang) ein emotionales Duell in Lübeck (4, 7, 6.) für sich entscheiden möchte, strebt die U 17 (4, 3, 11.) beim VfL Wolfsburg II (5, 6, 8.) die ersten Punkte in der Fremde in dieser Saison an.

A-Junioren: VfB Lübeck - JFV Nordwest (Samstag, 15 Uhr). „Wir wollen punkten, möglichst dreifach – wissen aber auch um die Schwere der Aufgabe. Wir müssen den Kampf annehmen“, sagt Lasse Otremba mit Blick darauf, dass Lübeck „für uns immer ein sehr unangenehmes Pflaster“ war. Sein Gegenüber Norbert Somodi stelle die Mannschaft immer sehr aggressiv ein, erklärt der JFV-Coach: „Es hat fast immer Platzverweise gegeben – wir müssen eine gewisse Härte annehmen, dürfen uns von Provokationen nicht anstecken lassen.“

Während der JFV vor einer Woche gegen Meppen (1:2) und am Mittwoch trotz guter Leistung auch das Landespokal-Viertelfinale gegen Bundesligist Hannover 96 verlor (1:4), schenkte Lübeck zuletzt Schlusslicht Tornesch den ersten Punkt (1:1). Das dürfte die Wut der Lübecker steigern, prognostiziert Otremba und möchte mit seinem Team trotz einiger Ausfälle „fußballerisch die Kontrolle übernehmen“.

B-Junioren: VfL Wolfsburg II - JFV Nordwest (Samstag, 15 Uhr). Nach dem 0:4 in Osnabrück und dem 1:4 bei Werder Bremen II sowie dem 3:0 im ersten Heimspiel gegen den SC Borgfeld unterlag das Team von JFV-Trainer Tim Körner zuletzt dem FC St. Pauli II zu Hause knapp mit 1:2. „Da haben wir zu viele Fehler gemacht, die auch zu den beiden Gegentoren führten. Dabei können wir es besser, das haben wir dann ja auch in der zweiten Halbzeit gezeigt“, zog Körner Positives aus dem Spiel. Die zweiten 45 Minuten zeigten aber auch ein Manko. Die JFV-Talente erspielten sich Torchancen, nutzten sie jedoch nicht.

Jan-Karsten zur Brügge Redakteur / Sportredaktion
Rufen Sie mich an:
0441 9988 2034
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.