• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Stadt Oldenburg Lokalsport

Pavel Ciapa führt GVO zum ersten Erfolg

27.08.2018

Oldenburg Ein dickes Ausrufezeichen gesetzt und einen starken Saisonstart perfekt gemacht haben die Bezirksliga-Fußballer aus Bümmerstede durch ein 4:1 gegen Heidmühle. GVO holte im zweiten Spiel die ersten drei Punkte, während Eversten auch in seiner dritten Partie nach dem Aufstieg sieglos blieb.

BW Bümmerstede - Heidmühler FC 4:1. „Wir haben unseren Plan 100-prozentig umgesetzt“, sagte Teammanager Johann Kappernagel, dessen Blau-Weiße gegen den Meisterschaftsfavoriten durch einen Schuss von Timo Goldner von der Strafraumkante früh in Front gegangen waren (6. Minute) und durch Zugang Roman Epp das 2:0 nachgelegt hatten (20.).

Danach bestimmte Heidmühle die Partie, kam vor dem Seitenwechsel aber nur zu einem Lattentreffer. Nachdem der überragende Goldner einen Konter zum 3:0 abgeschlossen hatte (73.), verkürzte Tarek El-Ali auf 1:3 (81.). Mit dem Tor des Tages setzte wiederum Goldner den Schlusspunkt. Er lupfte den Ball nach einem Solo über HFC-Torwart Steffen Lühr hinweg in den Winkel. „Unser Sieg ist ein bis zwei Tore zu hoch ausgefallen“, resümierte Kappernagel.

TuS Eversten - TuS Abbehausen 0:4. Der Aufsteiger verlor mit viel Pech. Das erste Gegentor fiel durch einen zweifelhaften Foulelfmeter (23.), ehe die TSE-Auswahl in Unterzahl das 0:2 durch Emanuel Radu kassierte. Zu dem Zeitpunkt musste Abwehrchef Torge Griese verletzt an der Außenlinie behandelt und schließlich ausgewechselt werden. Kurz vor der Halbzeitpause erhöhte Radu sogar auf 3:0 für Abbehausen.

„Wir waren keine vier Tore schlechter, haben aber einfach zu viele Fehler gemacht. Außerdem müssen wir in der Offensive mutiger agieren“, mahnte Everstens Trainer Nils Reckemeier.

GVO - VfL Stenum 2:0. Beide Mannschaften kämpften mit offenem Visier, so dass sich auf beiden Seiten zahlreiche Möglichkeiten ergaben. Am Anfang waren die Gäste besser und hätten auch in Führung gehen können. Dann wurden die Osternburger stärker, und Pavel Ciapa zirkelte den Ball nach einer Flanke von Arne Schindler aus 14 Metern unter die Latte (27.).

Auch am zweiten Tor war Ciapa beteiligt. Nachdem er im Strafraum gefoult worden war, verwandelte Mathis Brandes den Elfmeter zum 2:0. „Unterm Strich haben wir verdient gewonnen, Stenum war aber auch sehr torgefährlich“, meinte GVO-Trainer Hans-Jürgen Immerthal und lobte seinen Torhüter: „Lukas Oltmanns hat in seinem ersten Spiel für uns sehr gut gehalten.“

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.