• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Stadt Oldenburg Lokalsport

Schlusslicht kommt zum Kellerduell

10.11.2018

Oldenburg Punkte sollen her im Heimspiel der C-Jugend des JFV Nordwest am Sonntag in der Fußball-Regionalliga gegen den JFV Bremerhaven. B-Jugend-Trainer Hendrik Buhl erwartet von seinem Team im Heimspiel gegen Eintracht Braunschweig unbedingten Siegeswillen.

C-Jugend: JFV Nordwest – JFV Bremerhaven (Sonntag, 13 Uhr, Maastrichter Straße): Bislang lieferte die C-Jugend in der höchsten Spielklasse ihrer Alterskategorie in allen Spielen eine ordentliche Leistung ab, doch Punkte blieben bislang zumeist auf der Strecke. Im Duell gegen das Tabellenschlusslicht Bremerhaven wollen die Oldenburger zu Hause endlich den Knoten platzen lassen. „Die Jungs haben in der Saison viele gute Spiele absolviert, letztlich fehlte es immer an der Verwertung der Chancen oder wir haben individuelle Fehler gemacht. Das soll nun Sonntag anders werden“, kündigt JFV-Nordwest-Trainer Wolfgang Horn an. Sein Team (1 Punkt/Vorletzter) steckt mitten im Abstiegskampf und liegt auf dem 13. Platz der Regionalliga. Die Gäste (0 Punkte/Letzter) erzielten in neun Spielen sieben Tore, ohne Punkte aus den Partien mitzunehmen. „Wir streben im Heimspiel an, das Spiel selber zu gestalten und zu führen. Mit drei Punkten, Toren und Selbstvertrauen wollen wir als Sieger vom Platz gehen“, geht der Trainer in die Offensive.

B-Jugend: JFV Nordwest – Eintracht Braunschweig (Samstag, 13.30 Uhr, Maastrichter Straße): „Fehler werden sofort bestraft, das wollen wir im Spielaufbau möglichst vermeiden. Das haben wir im Training thematisiert“, erklärt JFV-Trainer Hendrik Buhl. Gegen den Regionalliga-Vierten werden diese sicherlich direkt bestraft. Braunschweig hat in dieser Saison nur gegen den Ligaprimus Hamburger SV II verloren. Doch Buhl glaubt an Punkte: „Wir haben sie im Niedersachsen-Pokal mit 2:1 geschlagen und wollen zu Hause zeigen, dass wir oben mitspielen können.“ Während der Woche ließ das Trainerteam sehr wettbewerbsorientiert trainieren. „Auch im Training wollen wir den Siegeswillen der Jungs vorantreiben“, sagt Buhl: „Schlüssel zum Erfolg ist unsere Torgefahr. Mehr Chancen erspielen, diese nutzen und uns häufiger in gute Abschlusspositionen bringen – das wollen wir zeigen.“ Mit einem Erfolg würde der JFV den Anschluss zum oberen Drittel der Liga halten.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.