• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Stadt Oldenburg Lokalsport

SV Eintracht muss Tormaschine stoppen

20.09.2019

Oldenburg Nachdem sie gerade für knapp 24 Stunden Höhenluft geschnuppert haben, wollen die Fußballer des VfL II an diesem Freitag in der Kreisliga ihren siebten Sieg in Serie einfahren und diesmal für mindestens zwei Nächste die Tabellenführung übernehmen. Schon ein Punkt in Zetel würde reichen, um die Nordenhamer, die unter der Woche nach dem 4:1 der VfLer in Eversten tags darauf durch ein 4:3 in Sande wieder Platz eins übernommen hatten, erneut zu entthronen. Der Primus aus der Wesermarsch empfängt am Sonntag den SV Eintracht.

VfL II dreht Derby

Ihre Erfolgsbilanz hat die Oberliga-Reserve des VfL unter der Woche im Nachholspiel in Eversten auf sechs Siege in Serie ausgebaut. „In der ersten Halbzeit hatten wir Glück, dass Eversten nicht das zweite Tor macht – nach der Pause haben wir uns die drei Punkte verdient“, meinte Trainer Steffen Janßen. Die Gastgeber dominierten und gingen durch einen Volleyschuss von Hendrik Detmers nach einer Ecke auch verdient in Front (30. Minute), ehe das Spiel kippte. Matej Juric (40., Foulelfmeter) und Tyrone Lassey drehten die Partie (47.). Liiban Abdisalam und Arya Sandogh­dar machten in der Endphase alles klar (71., 87.).

FC Zetel - VfL II (Freitag, 20 Uhr). Die Oldenburger schwimmen auf der Erfolgswelle, haben bei ihren sechs Siegen immer mindestens drei Tore geschossen, sollten aber gewarnt sein. Der starke Aufsteiger aus Friesland hat zuletzt auch viermal in Serie gewonnen. Zudem ist Zetel die bislang einzige Mannschaft, die Spitzenreiter Nordenham bezwungen hat (2:1).

TuS Eversten - SVG Berne (Sonntag, 15 Uhr, Sportplatz Hundsmühler Höhe). Die TSE-Auswahl muss nach zwei Pleiten in Folge gewinnen, um nicht den Anschluss ans Mittelfeld zu verlieren. Am Dienstag reichten 30 starke Minuten gegen die VfLer nicht zum Punktgewinn. „Wir bringen das, was wir wollen, im Moment nicht auf den Platz. In der zweiten Halbzeit hatten wir gegen den VfL II keinen Zugriff mehr, das muss gegen Berne besser werden“, fordert Coach Nils Reckemeier.

RW Sande - FC Ohmstede (Sonntag, 15 Uhr). Die Gastgeber stecken nach dem 3:4 gegen 1. FC Nordenham am Mittwoch im Tabellenkeller fest und müssen gegen den FCO punkten. Der steht nach dem 0:1 gegen Wiefelstede vor einer Woche ebenfalls unter Druck. Bei einem weiteren Punktverlust ist für die Mannschaft von Trainer Christian Fels der Zug nach oben vielleicht schon im ersten Saisondrittel abgefahren.

SW Oldenburg - FC Rastede II (Sonntag, 15 Uhr). Beide Teams haben die Erwartungen bisher nicht erfüllt und stehen im Kellerduell unter Druck. Die Sandkruger sind als einzige Mannschaft der Liga noch ohne Sieg und mit nur einem Punkt Tabellenletzter. Rastedes Reserve hat mit sechs Treffern die wenigsten Tore geschossen und ist Vorletzter. Den Schwarz-Weißen läuft zurzeit das Pech hinterher, in den letzten drei Partien fingen sie sich in den letzten Spielminuten die entscheidenden Gegentore ein.

1. FC Nordenham - SV Eintracht (Sonntag, 15 Uhr). Nordenham ist die Überraschungsmannschaft der Liga. Das 4:3 in Sande war für das Team von Coach Mario Heinicke bereits der sechste Saisonsieg, in der vergangenen Saison waren es insgesamt nur neun gewesen. Die Etzhorner müssen besonders Nico Westphal bändigen. Der Angreifer hat bereits 15 Tore erzielt, alle SVE-Spieler zusammen erst zwölf Treffer.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.