• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Deals
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • Veranstaltungskalender
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
  • Über uns
 
NWZonline.de Region Stadt Oldenburg Lokalsport

Fußball: SWO bricht gegen Wiefelstede den Bann

28.10.2019

Oldenburg Völlig überraschend sind die Kreisliga-Fußballer von SWO am Sonntag gegen Wiefelstede zu ihrem ersten dreifachen Punktgewinn dieser Saison gekommen. Zudem gab es für die Oldenburger Teams am Wochenende drei weitere Siege und eine Niederlage.

FC Rastede II - VfL II 3:5. Die Gäste sahen Mitte der zweiten Halbzeit wie die sicheren Sieger aus, nachdem Dreifach-Torschütze Arya Sandoghdar und Simon Wollesen aus einem 0:1 ein 4:1 gemacht hatten. „Dann haben wir das Spiel aber wieder unnötig spannend gemacht“, monierte Trainer Steffen Janßen. Jan-Mathis Janssen verwandelte einen fragwürdigen Elfmeter (77. Minute) und verkürzte sogar auf 3:4 (83.), ehe Wollesen in der Nachspielzeit das Zittern beendete.

Frisia Wilhelmshaven II - TuS Eversten 0:6. Stephan Schönberg brachte Eversten mit einer Bogenlampe früh in Führung (8.), doch weitere Chancen bis zur Pause blieben ungenutzt. Erst nach dem Wechsel waren die TSE-Spieler vor dem Tor konzentrierter. „Wir haben ein sehr starkes Spiel gemacht und auch in der Höhe verdient gewonnen“, freute sich Coach Nils Reckemeier.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den täglichen NWZonline-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

SV Eintracht - TuS Zetel 0:1. Die Etzhorner bestimmten die ersten 20 Minuten der Partie und verloren dann völlig den Faden. Erst nach der Pause wurde Eintracht wieder stärker, vergab aber seine Torchancen leichtfertig. Nach einer Ecke köpfte der kurz zuvor eingewechselte Patrick Stelter den überraschenden Siegtreffer für die Friesländer. „Zetel hat das Spiel nicht gewonnen, wir haben es wegen unseres eigenen Unvermögens verloren“, ärgerte sich SVE-Trainer Andreas Greff.

SW Oldenburg - SVE Wiefelstede 4:0. Nach zuvor nur zwei Remis und sieben Niederlagen platzte für die Sandkruger gegen den Bezirksliga-Absteiger der Knoten. Fabian Gaden sorgte für die knappe Pausenführung gegen den Spitzenclub (24.). Acht Minuten nach Wiederbeginn erhöhte Oliver Kleinhans auf 2:0. In der Endphase schloss Timo Willers zwei gute Kombinationen mit sehenswerten Toren ab. „Ich bin vom Spiel meiner Mannschaft einfach nur begeistert. Alle haben sich 90 Minuten lang reingehauen. Sie war gegenüber den vergangenen Partien nicht wiederzuerkennen“, freute sich SWO-Trainer Jürgen Gaden.

FC Ohmstede - VfL Bad Zwischenahn 3:2. Die Gastgeber holten gegen die um den Klassenerhalt kämpfenden Ammerländer einen ungefährdeten Pflichtsieg. Der Gegner kam zwar nach Paul Hasses 3:1 für Ohmstede noch einmal heran, hatte danach aber keine Torchance mehr.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.