• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Stadt Oldenburg Lokalsport

Fußball: SWO setzt Marsch aus Tabellenkeller fort

02.03.2020

Oldenburg Ihre Erfolgsserie auf nun vier Siege und ein Remis aus den vergangenen fünf Spielen ausgebaut haben die Kreisliga-Fußballer von SWO durch ein 3:1 am Sonntag beim FC Rastede II. Zudem gab es zwei weitere Siege, aber auch zwei Niederlagen für die Oldenburger Teams.

„Kunstrasen ist zwar nicht unser Metier. Wir haben aber gut dagegengehalten und selbst auch gut kombiniert“, meinte SWO-Trainer Jürgen Gaden nach dem Erfolg, durch den sein Team nur noch drei Zähler hinter einem Nichtabstiegsrang liegt. Kurz vor der Halbzeit traf Jakob Ahlrichs mit einem Heber aus 18 Metern zum 1:0, ehe danach Torjäger Oliver Kleinhans auf 2:0 erhöhte und nach dem Anschlusstreffer von Jan Weiß durch seinen zweiten Treffer nach einem Konter auch für die Entscheidung sorgte.

An der Spitze feierte der VfL II ein sicheres 2:0 gegen den FC Zetel. „Meine Mannschaft hat taktisch sehr diszipliniert gespielt“, lobte Trainer Steffen Janßen seine Tabellenführer, die dem Gegner keine richtige Torchance genehmigt hatten. Bourdanne Ngongfor und Thomas Mennicke trafen kurz vor und nach der Pause für den Primus, der weitere gute Möglichkeiten ausließ.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den täglichen NWZonline-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

„Leider konnten wir das entscheidende dritte Tor nicht machen“, meinte auch Eintracht-Coach Hendrik Neteler, der so beim 2:1-Coup gegen Nordenham lange um den Sieg zittern musste. Sein Team hatte die erste Halbzeit dominiert und zur Pause durch Tore von Kai Schmidt und Sebastian Bockhorst auch verdient 2:0 geführt. Direkt nach Wiederbeginn verkürzten die Gäste aber durch einen Foulelfmeter und wurden danach auch stärker.

„Wir haben ganz einfach schlecht gespielt und deshalb auch verdient verloren“, ärgerte sich derweil Coach Nils Reckemeier nach dem 1:3 mit Eversten in Berne. Sein Team hätte zur Pause höher als nur 1:0 führen können und stellte danach das Fußballspielen komplett ein.

„Wir haben keine wache Leistung gebracht. Wir haben uns zu oft auf den Schiedsrichter und nicht auf den Ball konzentriert“, klagte Ohmstedes Trainer Christian Fels nach einem 0:3 gegen Sande. In der Abwehr leistete sich der FCO einige Aussetzer, die Aktionen im Spiel nach vorn wurden nicht konsequent ausgeführt.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.