• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Stadt Oldenburg Lokalsport

SWO vergibt Sieg im Sommerkick

13.05.2019

Oldenburg Kurz vor dem Aufstieg in die Bezirksliga stehen die Fußballer des SV Ofenerdiek nach dem 2:0 in Rastede. Der FC Ohmstede hat trotz eines 5:0 gegen die SG Wangerland/Tettens in der Jade-Weser-Hunte-Liga nur noch minimale Chancen auf Relegationsplatz zwei.

FC Rastede II - SV Ofenerdiek 0:2. „Wir hatten lange Zeit keine Ideen. Wir mussten hart arbeiten, um die drei Punkte zu holen“, meinte SVO-Trainer Jens Prawitt, dessen Team in der ersten Halbzeit erhebliche Mühe hatte. Die spielstarken Ammerländer hatten auch die besseren Tormöglichkeiten. Nachdem Stefan Kulikow Gelb-Rot gesehen hatte (67. Minute), kam der SVO erst in Unterzahl zu klaren Torchancen. Kapitän Jannik Brandt brachte den Tabellenzweiten mit einem Kopfball nach einer Ecke in Führung (79.). In der Nachspielzeit traf Sedat Yanc nach einem Zuspiel von Christoph Hortmann-Scholten zum 2:0 (90.+3).

FC Ohmstede - SG Wangerland/Tettens 5:0. Der Tabellendritte hatte nur in den ersten 25 Minuten Mühe mit den Friesländern. Das 1:0 von Kai Stölting brach den Bann. (27.). Durch ein Eigentor und einen Treffer von Sven Hempen war die Partie schon vor der Pause entschieden. „Wangerland/Tettens hat tapfer gekämpft, wir waren aber deutlich überlegen und haben auch in der Höhe absolut verdient gewonnen“, meinte FCO-Trainer Berthold Boelsen. Er konnte nach der Pause beruhigt einige Spieler auf den Platz schicken, die zuvor längere Zeit wegen Verletzungen gefehlt hatten. Maximilian Czerniak und Kai-Uwe Dittrich sorgten in der Schlussphase für den am Ende ganz deutlichen Erfolg.

VfL Bad Zwischenahn - VfL II 1:1. Die Gäste hatten Glück, dass die Zwischenahner in einem engen Spiel nach dem frühen 1:0 von Torjäger Julius Zaher (10.) nicht nachlegten. „Wir waren erst nach der Pause richtig im Spiel. Da war unsere Einstellung besser“, sagte VfL-II-Coach Steffen Janßen zur Steigerung, die schon kurz nach der Pause durch das 1:1 von Ali Akyol nach Vorarbeit von Arya Sandoghdar belohnt wurde (51.).

SW Oldenburg - TuS Lehmden 2:2. Beide Mannschaften spielten jeweils eine Halbzeit lang guten Fußball. Vor der Pause dominierten die Sandkruger und gingen durch Kevin Suhrkamp und Oliver Kleinhans auch verdient in Führung. Nach Wiederbeginn übernahm Lehmden das Kommando und verdiente sich schließlich auch einen Punkt. SWO-Trainer Jürgen Gaden meinte nach der gerechten Punkteteilung im Sommerkick: „Es ging für beide um nichts mehr, das hat man auch gemerkt.“

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.