• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Stadt Oldenburg Lokalsport

Talente erreichen mit Mühe nächste Runde

20.08.2018

Oldenburg Ein hartes Stück Arbeit mussten die Jugendfußballer des JFV Nordwest am Samstag im Landespokal verrichten. Gegen eine Liga tiefer spielende Gegner setzten sich die U 19 und die U 17 aber letztlich verdient durch.

A-Junioren: VfL Westercelle - JFV Nordwest 0:2 (0:0). Zufrieden blickte JFV-Trainer Lasse Otremba zurück auf das Spiel seines Regionalliga-Teams: „Das war ein hartes Stück Arbeit. Wir mussten erstmal die Lücken finden, aber die Jungs haben zahlreiche Chancen herausspielen können.“ Westercelle schaltete blitzschnell um und versuchte mit langen Bällen, seine beiden gefährlichen Stürmer in Szene zu setzen. Höhepunkt der ersten 45 Minuten war aber die Glanzparade des VfL-Torwarts, der einen Elfmeter der Oldenburger aus dem Eck kratzte.

„In der zweiten Halbzeit kreierten wir eine Chance nach der anderen, da hadere ich nur mit der Verwertung“, meinte Otremba. Nach einem Schuss von Luka Liske stand Bourdanne Ngongfor in der 63. Minute richtig, um den Abpraller zu verwerten. Jakob Bookjans machte kurz vor Schluss nach Vorarbeit von Umut Ercan alles klar (87.).

B-Junioren: BW Lohne - JFV Nordwest 3:5 n.E. (2:2, 1:1). „Ein Spiel über die positive Mentalität zu gewinnen – das freut mich besonders“, sagte JFV-Trainer Hendrik Buhl nach dem Einzug ins Viertelfinale. In einer hart umkämpften Partie hatten sich die Gastgeber von Beginn an gut eingestellt präsentiert. „Wir haben anfangs viele Zweikämpfe im Mittelfeld verloren, die zu Chancen für Lohne führten“, erklärte Buhl, dessen Regionalliga-Team dennoch durch Finn Dziergwa in Front ging (22.).

Danach drückte Lohne und drehte die Partie, doch Yunus Emre Nakip gelang das 2:2 für den JFV (67.). Im Elfmeterschießen avancierte Keeper Moritz Onken erneut zum Matchwinner: Wie auf dem Weg zum Bezirkspokal-Titel mit der U 15 in der vergangenen Saison (3:2 n.E. im Halbfinale beim VfL Osnabrück) parierte er zwei Elfmeter. „Ich glaube, wir haben verdient gewonnen. Einstellung und Mut der Jungs haben mir sehr gefallen“, freute sich Buhl.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.