• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Stadt Oldenburg Lokalsport

Talente hoffen auf finales Überholmanöver

01.06.2019

Oldenburg Auf Schützenhilfe vom Meister hoffen die A-Junioren des JFV Nordwest an diesem Samstag im Fernduell um Aufstiegsrelegationsrang zwei in der Fußball-Regionalliga. Während die auf Position drei lauernden Oldenburger den SV Meppen empfangen, tritt der punktgleich davor liegende Eimsbütteler TV beim ungeschlagenen Primus Holstein Kiel an. Da die Hamburger die deutlich bessere Tordifferenz aufweisen, müssen die Talente von der Hunte jetzt gegen die Emsländer besser punkten als der Rivale von der Elbe an der Förde. Weniger Feuer ist in den letzten Saisonspielen der U 17 und der U 15 des JFV drin.

A-Junioren: JFV Nordwest - SV Meppen (Samstag, 14 Uhr, Sportplatz Maastrichter Straße). „Erstmal müssen wir selbst unser Spiel in die Hand nehmen und uns auf uns konzentrieren, das wird gegen Meppen extrem schwer“, legt JFV-Trainer Lasse Otremba den Fokus auf die eigene Partie. Zumal die Gäste nach der Winterpause richtig Fahrt aufgenommen haben. Einem 1:2 in Lübeck folgten acht Siege und ein Remis, ehe die beeindruckende Serie der Emsländer vor einer Woche erst von Kiel gestoppt wurde (0:2).

„Sie haben sehr starke Spieler in ihren Reihen – gerade in der Offensive“, sagt Otremba: „Dennoch wollen wir uns selbst einen entsprechenden Abschluss dieser tollen Saison bereiten.“

Bislang steht exakt ein Zwei-Punkte-Schnitt zu Buche (25 Spiele, 50 Zähler). Das Team wie der Trainerstab würden die Aufstiegsrelegation zur Bundesliga „gerne wahrnehmen“, erklärt Otremba und hebt den Spaß bei der Zusammenarbeit wie die positive Atmosphäre in der Mannschaft hervor. Um die Stimmung mit einem finalen Überholmanöver in der Tabelle zu versüßen, benötigt der JFV jetzt zwei Dinge – einen Erfolg gegen Meppen und einen Ausrutscher von Eimsbüttel.

B-Junioren: JFV Nordwest - Hamburger SV II (Samstag, 14 Uhr, Hans-Prull-Stadion an der Alexanderstraße). Nachdem die Zweifel um den Klassenerhalt durch ein 3:0 bei Holstein Kiel II vor einer Woche endgültig weggefegt wurden, kann die U 17 des JFV gegen den Meister von der Elbe ohne Druck aufspielen und ihrem Coach einen schönen Abgang bereiten. Hendrik Buhl gibt seinen Posten an den bisherigen Co-Trainer Tim Körner ab. „Ich bleibe dem JFV aber als Nachwuchskoordinator erhalten“, kommentiert Buhl seine Zukunft.

Die Aufgabe, die Entwicklung der Talente voranzutreiben und auf Höheres vorzubereiten, sieht er als gut gelungen an. Dass zeige sich auch daran, dass an diesem Wochenende einige Spieler die U 19 bei ihrem wichtigen Spiel unterstützen. „Wir hatten uns zwar schon vor der Saison mehr Punkte ausgerechnet, dennoch haben wir nicht nur die Integration zahlreicher neuer Spieler geschafft, sondern die Jungs konnten auch nachhaltig Erfahrung sammeln“, sagt Buhl.

C-Junioren: USC Paloma - JFV Nordwest (Samstag, 14 Uhr). „Wir wollen bei unserem letzten Spiel noch einmal zeigen, dass wir spielerisch in die Liga gehören“, kündigt JFV-Trainer Wolfgang Horn an, dessen U 15 dem Abstieg schon seit Anfang Mai nicht mehr entgehen kann. In einer turbulenten Saison in der höchsten deutschen Spielklasse mussten die Oldenburger schmerzlich viele unnötige Niederlagen einstecken, die nicht selten erst mit Gegentreffer in der Endphase besiegelt wurden.

„Das waren viele sehr enge Spiele in dieser Saison, die auch zu unseren Gunsten ausfallen hätten können. Aber das ist das Lehrgeld, was man zahlt“, sagt Horn und lobt „die tolle Einstellung und Moral der Truppe – da habe ich schon mehrmals in dieser schweren Saison meinen Hut vor gezogen.“

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.