• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Stadt Oldenburg Lokalsport

Fußball: VfL-Reserve hält Double-Traum am Leben

06.12.2019

Oldenburg Den Traum vom Double haben die Fußballer des VfL II im Viertelfinale des zweithöchsten Pokal-Wettbewerbs im Kreis Jade-Weser-Hunte befeuert. Der Kreisliga-Primus von Trainer Steffen Janßen setzte sich im letzten Pflichtspiel vor der Winterpause am Dienstag gegen den SSV Jeddeloh II 4:2 durch und erreichte damit als dritte Oldenburger Mannschaft nach der eigenen dritten Mannschaft und Eversten II das Halbfinale. In den jetzt noch anstehenden Nachholspielen könnten ESV Wilhelmshaven und 1. FC Nordenham die VfL-Reserve in der Liga noch von Platz eins verdrängen.

Kreispokal: VfL II - SSV Jeddeloh II 4:2. „Wir haben zweimal bei Standards nicht gut verteidigt. Unsere Tore haben wir dafür alle nach guten Kombinationen erzielt“, sagte Janßen, der wie Gegenüber Jesko Lampe auf Verstärkung von oben verzichtet hatte. „Jesko und ich haben uns nach unserem Punktspiel darauf verständigt, dass wir im Pokal nur mit Spielern aus unseren Mannschaften antreten wollen“, erklärte der VfL-II-Trainer, dessen Elf durch zwei Tore von Dennis Behrens zweimal in Rückstand geraten war (23. Minute, 35.). Shinji Kawano (28.) und Tyrone Lassey (42.) hatten aber jeweils rasch ausgeglichen, ehe Aly Akyol direkt vor der Pause das 3:2 erzielte (45.) und Rabiullah Rezaie in der Endphase für Beruhigung sorgte (83.).

Kreisliga: SSV Jeddeloh II - SW Oldenburg (Sonntag, 15 Uhr). Die Sandkruger könnte im Ligaduell die eine oder andere Überraschung aus dem Regionalliga-Kader des SSV erwarten. Nichtsdestotrotz wollen die auf dem vorletzten Platz liegenden Gäste (15 Spiele, 12 Punkte, 16. Rang) in ihrem Jahresfinale bei den Ammerländern (14, 21, 10.) den Aufwärtstrend fortsetzen. Zuletzt gab’s sieben Punkte aus drei Spielen. „Unsere Konkurrenten im Kampf um den Ligaverbleib aus Lehmden und Berne haben am vergangenen Spieltag gewonnen, wir haben mit dem 2:2 gegen Zetel immerhin einen Punkt geholt. In Jeddeloh wollen wir die Leistung bestätigen“, sagt SWO-Trainer Jürgen Gaden.

FC Ohmstede - TuS Lehmden (Sonntag, 16 Uhr, Sportplatz Flötenstraße). Die Ammerländer (15, 17, 13) verpassten am Mittwoch durch ein 3:5 im Nachholspiel bei Frisia Wilhelmshaven II den Sprung auf einen Nichtabstiegsrang. Der FCO (16, 26, 6.) will seine magere Bilanz auf eigenem Platz (6, 7, 13.) aufbessern. „Unsere Heimspiele waren immer eng und spannend. Die sieben Punkte haben wir in den vergangenen drei Partien geholt“, sagt Trainer Christian Fels.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.