• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Stadt Oldenburg Lokalsport

Fußball: VfL will Kickers Emden erneut enteilen

21.10.2020

Oldenburg Die Fußballer von Oberligist VfL wollen an diesem Mittwoch bei Kickers Emden (19.30 Uhr, Stadion Sielweg) die erste Hürde im Landespokal nehmen. Diese Partie ist die letzte der Qualifikationsrunde, die anderen sieben Spiele fanden in den beiden letzten Wochen statt.

Die beiden Mannschaften kreuzten schon vor vier Wochen in der Oberliga die Klingen. Damals gewann der VfL durch zwei Tore von Vafing Jabateh 2:1 in Emden. „Wir wollen wieder gewinnen, auch wenn es sehr schwer werden wird. Bei Flutlichtspielen in Emden herrscht ja immer eine besondere Stimmung“, weiß VfL-Trainer Lasse Otremba.

Siege in der Oberliga

Beide Mannschaften haben zuletzt in der Oberliga Selbstvertrauen getankt. Der VfL besiegte am vergangenen Sonntag Eintracht Celle mit 4:1. Emden hatte den FC Hagen/Uthlede mit einem 3:0 nach Hause geschickt. „Es war ein Arbeitssieg“, meinte Kickers-Trainer Stefan Emmerling. Auch der VfL hatte gegen Celle nicht geglänzt, aber immerhin mit einem deutlichen Ergebnis den ersten Heimsieg der Saison geholt.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den täglichen NWZonline-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Beide Trainer wollen im Pokalspiel ein wenig die Rotationsmaschine anwerfen. „Wir werden auf einigen Positionen umstellen, aber nicht zu viel umbauen“, kündigt Otremba an. Ein Kandidat für die Startelf könnte Andrik Zohrabian sein. Der 24-jährige Mittelfeldspieler kam gegen Celle in der zweiten Halbzeit zu seinem ersten Pflichtspieleinsatz seit dem 27. Oktober 2018. Damals hatte er sich im Regionalligaspiel bei Werder Bremen II einen Fuß gebrochen.

Gegen Celle kam zudem Moritz Brinkmann in der Schlussphase zu seinem ersten Oberligaeinsatz. Weitere Kandidaten für einen Platz in der Startformation könnten Julian Dwertmann und Jonas Siegert sein. Siegert hatte beim 1:0-Sieg bei TuS Bersenbrück wegen eines Handspiels auf der Torlinie die Rote Karte gesehen und war deshalb gegen Celle gesperrt.

Emdens Coach Emmerling will gegen die Oldenburger wieder seinen zweiten Torwart Nils Ludwig einsetzen, der den Stammkeeper Jannik Wetzel schon im Spiel gegen Hagen/Uthlede ersetzt hatte. Einen Wechsel im Tor will Otremba dagegen nicht vornehmen. „Jannik Schoon hat noch etwas Trainingsrückstand, da kommt das Spiel in Emden für ihn zu früh“, meint der Coach.

Sieger gegen Altenoythe

Der Sieger dieses Duells muss im Achtelfinale beim SV Altenoythe antreten. Diese Partie soll bereits am kommenden Mittwoch ausgetragen werden. Altenoythe hatte im Sommer das Elfmeterschießen um den Bezirkspokal gewonnen. Die Halbfinalspiele und das Endspiel konnten wegen der Corona-Pandemie bekanntlich nicht regulär ausgetragen werden.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.