• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Stadt Oldenburg Lokalsport

Fußball: Warum der VfL II argwöhnisch beäugt wird

21.02.2020

Oldenburg In der Jade-Weser-Hunte-Liga haben wohl nur noch vier Mannschaften die Chance – und wohl auch die Ambitionen – auf den Aufstieg in die Bezirksliga. Ein ganz heißer Kandidat auf einen der ersten beiden Plätze ist der VfL II. Der Spitzenreiter ist mit zwei deutlichen Siegen in die zweite Saisonhälfte gestartet. Nach dem 5:2 gegen Lehmden gewann die Mannschaft von Trainer Steffen Janßen unter der Woche auch gegen Stadtrivale TuS Eversten deutlich mit 4:0 und ist der Rückkehr in die Bezirksliga sogar noch näher als die erste Mannschaft dem sofortigen Wiederaufstieg in die Regionalliga.

Wie wichtig ist dem VfL der Aufstieg der Reserve?

„Dario Fossi und ich sind stark daran interessiert, dass unsere zweite Mannschaft wieder in die Bezirksliga zurückkehrt. Jede höhere Spielklasse ist gut für die Entwicklung der Spieler“, sagt VfL-Sportleiter Detlef Blancke. „Steffen macht eine sehr gute Arbeit. Er hat die Mannschaft nach dem Abstieg aus der Bezirksliga wieder neu aufgebaut und in der Kreisliga innerhalb von zwei Jahren aus einem Abstiegskandidaten eine Spitzenmannschaft geformt“, lobt Blancke den Coach.

Sprechen sich Dario Fossi und Steffen Janßen ab ?

Janßen hatte zuletzt kräftig Unterstützung von „oben“ bekommen. „Das zeigt unser Interesse an unserer zweiten Mannschaft. Steffen Janßen und Dario Fossi sprechen sich da regelmäßig ab“, erklärt Blancke.

Welche Rolle spielt die Ausbildung der Talente ?

Immer wieder trainieren Spieler der zweiten Mannschaft und der A-Junioren beim Oberliga-Team mit, das in der zweiten Saisonhälfte den Traum von der sofortigen Rückkehr in die Regionalliga realisieren möchte. „Uns liegt sehr viel daran, die Talente aus unseren Jugendmannschaften langfristig an den VfL zu binden, auch wenn es nicht sofort für den Kader der ersten Mannschaft reicht. Auch dafür ist der Aufstieg in die Bezirksliga wichtig“, erklärt Blancke.

Wurmen die Personalrochaden die Konkurrenz?

Die Konkurrenz flucht ab und an. Bei den anderen Teams der Jade-Weser-Hunte-Liga kommt die Unterstützung von „oben“ für den Tabellenführer nicht immer gut an. „Wenn man 20 Minuten vor dem Anpfiff die Namen von vier Spielern aus dem Oberligakader des VfL in der Aufstellung sieht, dann ist die ganze Vorbereitung auf die Partie eigentlich umsonst gewesen“, sagte Lehmdens Spielertrainer Nils van Mark-Geveshausen nach dem 2:5 und schluckte den einen oder anderen Fluch runter. „Der VfL II hat auch ohne Spieler aus der ersten Mannschaft schon eine enorme Qualität. Ich wünsche Steffen Janßen den Aufstieg“, sagte Everstens Coach Nils Reckemeier, der den VfL II auch schon selbst trainierte, nach dem 0:4 gegen den Primus.

Wie geht’s weiter in der Jade-Weser-Hunte-Liga?

Den nächsten Dreier kann der VfL II bereits an diesem Freitag holen. Um 20 Uhr ist der Tabellenletzte VfL Bad Zwischenahn im Hans-Prull-Stadion an der Alexanderstraße zu Gast. Die Ammerländer haben ihr erstes Spiel nach der Winterpause 1:2 gegen SG Elmendorf/Gristede verloren. Angesichts der Sperrung aller städtischen Rasenplätze bis mindestens Montag empfängt Eversten um 20.30 Uhr ebenfalls auf Kunstrasen an der Maastrichter Straße den TuS Lehmden. Das Gastspiel des FC Ohmstede bei SVE Wiefelstede (20 Uhr) ist bei den derzeitigen Platzverhältnissen mehr als fraglich. Am Sonntag (15 Uhr) muss SV Eintracht bei RW Sande antreten.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.