• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Stadt Oldenburg Lokalsport

GVO-Trainer trotz Niederlage zufrieden

05.02.2018

Oldenburg Trotz der 0:4-Niederlage des Fußball-Bezirksligisten GVO gegen den Oberligisten Atlas Delmenhorst war Hans-Jürgen Immerthal, Trainer der Osternburger, mit der Leistung seiner Mannschaft zufrieden. „In der ersten Halbzeit haben wir das toll gemacht, wir haben gut verschoben und sind sehr kompakt aufgetreten“, lobte er die Entwicklung seines Teams.

Den einzigen Treffer für den Oberligisten markierte Nick Köster mit einem direkt verwandelten Freistoß (30.). Beide Trainer brachten zum Wiederbeginn einige neue Spieler, was bei GVO für etwas Unordnung sorgte. Diese nutzte Atlas zum schnellen 2:0 durch Marco Prießner (48.). Zehn Minuten später traf der Atlas-Stürmer nach einem schnellen Flügelspiel erneut zum 3:0 für den Oberligisten.

Oliver Rauh sorgte schließlich für den Endstand (78.). „Wir hatten in der ersten Halbzeit auch zwei gute Möglichkeiten, waren vor dem Tor von Atlas aber nicht ausgebufft genug“, erklärt Immerthal die Schwächen.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.