• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Stadt Oldenburg Lokalsport

GVO startet mit klaren Siegen ins neue Jahr

17.01.2018

Oldenburg Erfolgreiche Auftritte für die Männermannschaften von GVO im Hallenhockey. Die erste und zweite Mannschaft konnten sich in ihren Duellen durchsetzen.

GVO – SW Bremen 7:5 (3:3). Im ersten Spiel des neuen Jahres musste GVO in der 1. Verbandsliga zuhause gegen SW Bremen spielen. GVO konnte früh in Führung gehen. Diese sollte aber nicht lange halten. Die Bremer nutzten drei Unachtsamkeiten der Oldenburger zu einer 3:1-Führung. Nach einer Auszeit kämpften sich die Osternburger auf ein 3:3 ran. Mit diesem Ergebnis ging es in die Halbzeit.

Im zweiten Durchgang entwickelte sich ein hektisches und nicht leicht zu führendes Spiel für die Schiedsrichter. Aber es war wieder GVO, der per Strafecke in Führung ging. Doch die Bremer konnten ebenfalls per Strafecke ausgleichen. Nach einer Gelben Karte für die Bremer und der daraus folgenden Überzahlsituation brachten die Oldenburger immer mehr Ruhe ins Spiel. Gegen Ende der Strafzeit gingen sie mit 5:4 in Führung. Auch nach dem Ausgleich der Bremer ließen sich die Oldenburger nicht die Köpfe hängen und siegten am Ende nach einer weiteren Überzahlsituation mit 7:5. Mit diesem Ergebnis keimt Hoffnung auf das Aufstiegsspiel zur Oberliga gegen den MTV Braunschweig auf.

GVO II – SW Bremen II 6:3 (3:0). Auch die zweite Mannschaft war in der 3. Verbandsliga erfolgreich. Sie setzten sich im ersten Spiel mit 6:3 gegen die Reserve von SW Bremen durch.

In der ersten Halbzeit war es ein Spiel auf ein Tor. Die Bremer fanden kein Mittel gegen kompakt stehende Oldenburger, die dank guter Chancenverwertung und Konter mit einem beruhigenden 3:0 in die Halbzeitpause gingen. Nach dem Wechsel kamen die Bremer besser ins Spiel und fanden einige Lücken. Die GVO-Zweite brachte das Spiel aber mit einem ungefährdeten 6:3 über die Zeit.

GVO II – TuS Syke 6:0 (3:0): Auch im zweiten Spiel des Tages behielt die GVO-Reserve die Oberhand. Gegen Syke spielte die Oldenburger Mannschaft eine Halbfelddeckung, um die Räume vor dem eigenen Tor eng zu machen. Der TuS Syke kam mit dem eigenen Spielaufbau nicht zurecht, so dass die Oldenburger immer wieder den Ball abfingen und gefährliche Chancen kreierten. Mit einem Doppelpack setzte man sich mit 3:0 zur Pause ab.

Nach dem Wechsel wurde das Spiel offener. Die gute Abwehr von GVO II fing ein Großteil der Angriffe ab und konterte gefährlich. Drei Chancen wurden genutzt, so dass man am Ende klar mit 6:0 gewann. Am letzten Spieltag geht es im direkten Duell gegen die SG Emden/Moormerland II um den Aufstieg.

Renke Hemken-Wulf Friesoythe / Redaktion Münsterland
Rufen Sie mich an:
04491 9988 2912
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.