• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Stadt Oldenburg Lokalsport

Dieses Spiel ist ein Familienduell

29.11.2019

Oldenburg In einem Spiel mit einer ganz besonderen Brisanz wollen die Drittliga-Handballerinnen des VfL II an diesem Samstag die klaren Pleiten beim TV Hannover-Badenstedt (18:32) und gegen den Frankfurter HC (19:30) vergessen machen. Wenn die Oldenburgerinnen um 18 Uhr beim SV Henstedt-Ulzburg antreten, stehen sich gleich drei Mitglieder der Familie Prante gegenüber. Die 25-Jährige Lisa wechselte im Sommer zum Club aus der nördlichen Hamburger Peripherie und steht nun Schwester Griet (22, Spielmacherin) und Mama Silke (53, Teil des Trainerteams) als Rivalin gegenüber.

„Lisa ist aus beruflichen Gründen nach Hamburg gezogen. Sie wurde sehr herzlich in der Mannschaft und dem Umfeld aufgenommen“, freut sich Silke Prante für ihre ältere Tochter, die während des Studium (Internationales Management in Flensburg) bereits drei Jahre beim TSV Nord Harrislee im Norden Schleswig-Holsteins gespielt hatte. „Meine Mutter war auch fast immer meine Trainerin“, erinnerte sich Lisa, als sie 2016 zum VfL zurückgekehrt war und die Drittliga-Partien zum Familienspiel wurden.

Weihnachtsendspurt

Jetzt kommt’s zum Familienduell – und das wird für das Oldenburger Juniorteam alles andere als einfach. „Wir treffen auf einen ambitionierten Gegner mit einer gesunden Mischung aus erfahrenen und jungen Spielerinnen, die einen temporeichen und kreativen Handball spielen. Die Leistungen schwanken in dieser Saison zwar ein wenig, aber bis jetzt hat sich das Team gut etabliert“, meint Silke Prante über den aktuellen Sechsten, der mit 10:6 Zählern doppelt so gut wir ihr Team (5:11) gepunktet hat.

„Teams wie Hannover oder Frankfurt sind nicht unser Maßstab – bei unseren nächsten Gegnern sieht das schon anders aus“, blickt Trainerkollege Werner Bokelmann zurück und zugleich optimistisch nach vorn. Nach dem Spiel in Henstedt-Ulzburg geht’s in einer Woche zu Hause zwar zunächst gegen Primus Buxtehuder SV II (15:1), aber dann auswärts beim aktuell auf dem vorletzten Platz liegenden Hannoverschen SC (2:14) um weitere wichtige Zähler für den Klassenerhalt. „Wenn wir aus den Spielen vier Punkte holen, können wir einigermaßen entspannt in die Weihnachtspause gehen“, sagt Bokelmann.

Unter dem Christbaum würde Griet Prante (bisher 20 Saisontore) ihre große Schwester (13) trotz aller Familienharmonie natürlich nur zu gern an ihren Sieg im Duell an diesem Samstag erinnern. Die Regisseurin, die schon Bundesliga-Erfahrung gesammelt hat, ist eine der Schlüsselspielerinnen des VfL II.

Zum Handball kam sie im zarten Alter von dreieinhalb Jahren – wie sollte es auch anders sein – durch die Familie. „Eigentlich bin ich in der Halle groß geworden. Mama, Papa und Lisa waren viel in der Halle“, erinnert sich die angehende Physiotherapeutin an ihre Kindheit zurück.

Trotz Abstechern zum Turnen, Tanzen sowie Voltigieren blieb sie dem „Family-Business“ treu. Ihre Routine aus 18 Jahren im Handball, die sie unter Sonja Schulte, Astrid Huntemann, Andreas Lampe, Maike Balthazar, Alexandra Hansel, Leszek Krowicki, Werner Bokelmann und natürlich ihrer Mutter sammeln durfte, gibt sie inzwischen als Trainerin an die weibliche D-Jugend des VfL sowie als erfahrene Säule an die vielen Talente in der Drittliga-Auswahl weiter.

Wer darf trösten?

„Meine sportlichen Ziele sind es, eine gute Führungsspielerin bei uns im Team zu sein, Verantwortung zu übernehmen und mit der Mannschaft eine tolle Saison zu absolvieren“, sagt die 22-Jährige zu ihren Zielen in dieser Spielzeit. Ein Sieg gegen Lisa könnte auch dazuzählen. Wie ihre Mama würde Griet ihre Schwester an diesem Samstag natürlich lieber trösten, statt sich für sie zu freuen.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.