• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Stadt Oldenburg Lokalsport

Ganze Verbandsliga schaut auf Tvd Haarentor

06.09.2019

Oldenburg Die ganze Verbandsliga schaut auf Oldenburg, wenn an diesem Freitagabend um 20 Uhr die neue Saison eingeläutet wird. Denn der Tvd Haarentor gibt beim Heimspiel in der Halle am Brandsweg gegen die Gäste des Aufsteigers TSV Daverden den Auftakt zur Punktejagd.

In der vergangenen Spielzeit war Haarentor unter Vaidas Dilkas nur undankbarer Elfter geworden. Immer wieder hatten der Trainer und die Mannschaft mit argem Verletzungspech zu kämpfen – zu selten trat das Team mit vollen Kräften an. Und auch nun schon vor dem Saisonauftakt hat Haarentor die ersten Ausfälle zu beklagen. Leon Greb kann aufgrund einer Lungenverletzung für unbestimmte Zeit seiner Mannschaft nicht helfen. Desweiteren sind auch Bernd Spille (Sprunggelenk) und Oskar Böshans (Bänder) angeschlagen. Böshans wird gegen Daverden ebenfalls nicht mitwirken können.

Mit einem runderneuerten Kader wollen die Oldenburger unter ihrem neuen Trainer Ivo Warnecke natürlich einen gelungenen Start in die Spielzeit hinlegen. Warnecke leitet dabei eine verjüngte Mannschaft mit 13 neuen Akteuren – zum Großteil aus der eigenen A-Jugend aufgerückt. „Wir sind momentan ganz zufrieden“, sagt TvdH-Teammanager Matthias Voß und ergänzt: „Die Truppe ist in den letzten Wochen gut zusammengewachsen.“

Vor knapp vier Wochen hatten die Haarentorer beim eigens ausgerichteten Oldenburg-Cup vor eigenen Fans schon mal einen Vorgeschmack gegeben auf das, was sie zu leisten vermögen. In den zurückliegenden Wochen boten sich dem TvdH bei einem Trainingslager sowie mehreren Testspielen genügend Möglichkeiten für die Feinabstimmung. „Die Mannschaft will wissen, wofür sie seit Monaten geschwitzt hat“, heißt es auf der Internetseite des TvdH. „Mit dieser Mannschaft müssten wir eigentlich unter die ersten Fünf kommen. Wenn uns der Auftakt gelingt, ist viel möglich“, hofft Voß gleich auf drei Punkte.

Die Stunde der Wahrheit steht für Haarentor bevor: Sie schlägt heute um 20 Uhr in der Brandwegshalle.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.