• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Markt
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • LocaFox
  • Shop
  • Events
  • Tickets
  • nordbuzz
  • FuPa
  • Werben
  • Kontakt
NWZonline.de Region Stadt Oldenburg Lokalsport

Mit aller Macht zum ersten Sieg

13.10.2017

Oldenburg Null Punkte gegen null Punkte: Auf diese einfache Zahlenkombination ließe sich die Drittliga-Partie zwischen den Handballerinnen des VfL II und dem TB Wülfrath an diesem Sonntag (16.30 Uhr, Sporthalle Wechloy) herunterbrechen. Man könnte es aber auch so sehen: Bei einer der beiden Mannschaften – oder sogar bei beiden – wird die Null auf der Habenseite am dritten Spieltag gestrichen.

„Das ist ein Spiel, bei dem wir nicht darüber reden müssen, dass wir gewinnen wollen“, lässt VfL-II-Trainer Andreas Lampe vor dem Kellerduell mit dem Rivalen aus Nordrhein-Westfalen keine Zweifel daran, dass für ihn die Variante mit den zwei Punkten auf dem eigenen Konto die einzig denkbare Variante ist. In der heimischen Halle soll es am Sonntagabend keine langen Gesichter im Team und in der grün-weißen Anhängerschaft geben.

Dass das Juniorteam des VfL wie der Kontrahent aus dem Kreis Mettmann im Niederbergischen Land den Saisonstart ziemlich in den Sand gesetzt haben, kam nicht von ungefähr. Beide Mannschaften spielten in der vergangenen Saison noch in einer anderen Liga. Wülfrath stieg aus der Oberliga Niederrhein auf, die VfL-Reserve war in der Nord-Staffel aktiv. Dementsprechend hatten sich beide Mannschaften Zeit erbeten, sich in dem für sie neuen Umfeld zu akklimatisieren.

Während die Formkurve der Oldenburgerinnen nach oben zeigt (20:30 in Menden, 23:26 gegen Aldekerk, 31:34 in Köln), zahlte Wülfrath in den ersten Spielen ganz viel Lehrgeld (13:35 in Köln, 17:32 gegen Lintfort, 22:38 gegen Leverkusen II) – mindestens 15 Tore Abstand pro Niederlage sprechen nicht gerade eine hoffnungsvolle Sprache. „Als Aufsteiger musste Wülfrath gegen drei gute Gegner starten und hat ordentlich auf die Mütze bekommen. Lintfort und Köln sind kein Maßstab – die spielen um die Meisterschaft“, ordnet Lampe die Ergebnisse des Kontrahenten ein.

Dennoch heißt es für Lampe und seine Schützlinge, endlich die ersten Punkte einzufahren. „Wir haben gut trainiert und uns einen Matchplan hingelegt“, sieht der Trainer seine Auswahl perfekt eingestellt für das Duell und baut natürlich auch auf den Heimvorteil: „Wir hoffen auf die Unterstützung der Fans.“ Gemeinsam mit den Zuschauern soll am Sonntag alles dafür getan werden, dass die Null auf der Habenseite verschwindet.

VfB Oldenburg - FC St. Pauli U23 - 3x2 Freikarten zu gewinnen

NWZonline-Gewinnspiel
VfB Oldenburg - FC St. Pauli U23 - 3x2 Freikarten zu gewinnen