• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Deals
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • Veranstaltungskalender
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
  • Über uns
 
NWZonline.de Region Stadt Oldenburg Lokalsport

Squash: Frederik Folkerts schafft Bronzecoup

30.04.2019

Oldenburg /Hannover Mit einem starken Auftritt hat sich Squashspieler Frederik Folkerts aus dem Oberliga-Team des SC Oldenburg am vergangenen Wochenende bei den diesjährigen Landesmeisterschaften in Hannover Bronze gesichert. Nach einer Niederlage im Halbfinale gegen den späteren Turniersieger Marius Saxarra von Regionalliga-Spitzenclub Squash Honcas Neustadt setzte sich der Oldenburger im Duell um Platz drei gegen dessen Teamkollegen Ali Tobbala durch.

Folkerts war als einer von drei SCO-Spielern zu den Titelkämpfen gefahren. Im Viertelfinale hatte er in Andreas Scharnhorst-Rohr einen ehemaligen Bundesliga-Akteur des SRV Hannover-Langenhagen ausgeschaltet. Am Ende stand ein 3:0-Erfolg auf der Habenseite, aber alle drei Sätze gegen den erfahrenen Kontrahenten waren umkämpft gewesen.

Im Halbfinale hatte Folkerts gegen den späteren Niedersachsenmeister aus Neustadt am Rübenberge keine Chance. Saxarra zeigte dem eine Klasse niedriger spielenden Oldenburger beim 3:0 klar die Grenzen auf. Das Finale gewann Saxarra später gegen seinen Mannschaftskameraden Uwe Petry, der ebenfalls über viele Jahre in der 2. Bundesliga für den SRV Hannover-Langenhagen gespielt hat.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den täglichen NWZonline-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Die deutliche Niederlage im Halbfinale steckte Folkerts gut weg und machte den nicht erwarteten Medaillencoup im Match um Platz drei gegen Tobbala durch einen 3:1-Triumph perfekt.

Sein Bruder Florian Folkerts war im Viertelfinale an Petry gescheitert. Dem späteren Finalisten musste er sich in drei Sätzen geschlagen geben. Im Achtelfinale hatte er Oliver Clausen, ebenfalls Regionalliga-Spieler aus Neustadt, noch mit 3:0 bezwungen. Am Ende stand für den Oberliga-Kapitän vom SCO Rang acht zu Buche, da er das Match um Platz sieben gegen Daniel Krettek (ebenfalls Neustadt) verloren hatte.

Der dritte Oldenburger, Alexander Trebitz aus der Landesliga-Mannschaft hatte in der ersten Runde erwartungsgemäß gegen Andreas Scharnhorst-Rohr das Nachsehen gehabt.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.