• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Stadt Oldenburg Lokalsport

Wasserballer bei Sichtung in Hannover

15.11.2018

Oldenburg /Hannover Bei der diesjährigen Kadersichtung der Wasserballtalente der Jahrgänge 2006 bis 2008 war auch der Nachwuchsstützpunkt Oldenburg mit dem zehnjährigen Jakob Bulling vom Gymnasium Eversten vertreten. Der dynamische PSVer Bulling trainierte während der Sichtung im Sportleistungszentrum in Hannover auch unter den Augen von Landestrainer Holger Rähse, der mit dem Auftritt des jungen Oldenburgers sehr zufrieden war.

Der Landestrainer verlangte den jungen Wasserballern während der neun Stunden Training einiges ab. So beinhaltete die Sichtung das Absolvieren mehrerer für die Sportart spezifischer Sprints im Wasser. Dabei wurde besonders auf die Ausführung des Brustbeinschlags geachtet, der im Wasserballsport zur Paradedisziplin zählt.

Ebenso wurde die konditionelle Verfassung der Athleten unter die Lupe genommen und mithilfe einer Videoanalyse die Sprungkraft ermittelt. Innerhalb kürzester Zeit gab Rähse den jungen Athleten dabei Tipps für ihren weiteren Werdegang in der Sportart.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.