• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Stadt Oldenburg Lokalsport

Talent glänzt auf Landesebene

19.12.2018

Oldenburg /Helmstedt Eine ordentliche Rolle haben Talente aus Oldenburg bei den Landesmeisterschaften im Tischtennis der A- und C-Schüler sowie A- und C-Schülerinnen in Helmstedt gespielt. Erfolgreichste Nachwuchskraft aus der Stadt war Mathis Kohne, der bei den A-Schülern zusammen mit Bennet Robben den Titel im Doppel holte und im Einzel Dritter wurde.

Nach dem Gewinn seiner Vorrundengruppe stand der für den MTV Jever in der Männer-Verbandsliga spielende 14-Jährige in der ersten Hauptrunde schon kurz vor dem Aus. Nach einem 0:2-Satzrückstand setzte sich der an Position eins gesetzte Oldenburger aber noch gegen Paul Gottschlich von Jungen-Niedersachsenligist Helga Hannover durch. Im fünften Durchgang triumphierte er 12:10.

Nach einem souveränen Viertelfinalsieg über Malte Merkel (SCW Göttingen) wartete dann in Kevin Matthias von Verbandsligist MTV Bledeln die wohl schwerste Aufgabe auf Kohne. Beim vorherigen Aufeinandertreffen bei der Landesrangliste hatte der Oldenburger den Rivalen noch bezwungen, doch diesmal musste er sich in fünf Sätzen dem späteren Turniersieger geschlagen geben.

Eine starke Vorrunde spielte Melvin Twele vom Hundsmühler TV, der seine Gruppe mit drei Siegen gewann und dabei unter anderem den favorisierten Jim Appel von Landesligist Lachendorf bezwang. Im Achtelfinale unterlag er dann aber mit 0:3 gegen Kristian Hahn (TSV Lamstedt). Der zweite Hundsmühler im Feld, Melih Basyigit, schied in der Vorrunde als Gruppendritter aus.

Im Doppel-Endspiel standen sich Twele und Kohne gegenüber. Letzterer triumphierte mit MTV-Vereinskollege Robben souverän gegen das HTV-Talent und den für Laxten spielenden Simon Pennigers. Alexander Uhing (ebenfalls HTV) schaffte es bei den C-Schülern als Dritter ebenfalls auf das Podest. In der Vorrunde wurde er mit 1:1 Siegen Gruppenzweiter. Nach einem deutlichen Sieg im Achtelfinale bewies er im Viertelfinale Nervenstärke und setzte sich mit 14:12 im fünften Satz gegen Mathis Albers (TuS Weene) durch. Im Halbfinale war der Turnierfavorit und spätere Landesmeister Eunbin Ahn (SCW Göttingen) jedoch eine Nummer zu groß.

Bei den C-Schülerinnen war der Stadtverband Oldenburg durch die Hundsmühlerin Shoshana Hermann vertreten. Sie spielte ein gutes Turnier und erreichte mit 2:1 Siegen die Hauptrunde. Dort führte sie gegen die klar favorisierte Leni Struß (Worpswede) sogar schon mit 2:0 Sätzen, musste sich aber doch noch ganz knapp geschlagen geben. Doppelkonkurrenzen gab es in den C-Klassen nicht.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.