• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
Theresa May: Abstimmung zum Brexit-Deal verschoben
+++ Eilmeldung +++
Aktualisiert vor 11 Minuten.

Britisches Parlament
Theresa May: Abstimmung zum Brexit-Deal verschoben

NWZonline.de Region Stadt Oldenburg Lokalsport

Nachwuchs bestätigt Erwartungen

06.12.2018

Oldenburg /Hildesheim Sehr erfolgreich sind für die Schwimmer des Polizei SV die Landestitelkämpfe im Jugendmannschaftswettbewerb verlaufen. Insgesamt hatten elf PSV-Athleten die Reise in die Domstadt Hildesheim angetreten – am Ende hatte jedes Talent eine Medaille im Gepäck. Die qualifizierten Mannschaften der SG Region Oldenburg, dem Zusammenschluss des PSV und des Wardenburger SC, erkämpften sich eine Gold- und vier Silbermedaillen.

Bei diesem Kräftemessen sind in den Jugendklassen A, B, C und D jeweils fünf Staffeln in den Disziplinen Freistil, Brust, Rücken, Schmetterling und Lagen zu meistern, nach der Addition der fünf Einzelergebnisse hat das Team mit der schnellsten Gesamtzeit gewonnen.

Dominanter Triumph

Zum Titel und damit zur Goldmedaille schwamm im Hildesheimer Wasserparadies das Team der weiblichen Jugend C (Jahrgänge 2005/2006). Rieke Aden vom Polizei SV erkämpfte sich zusammen mit ihren Schwimmfreundinnen vom WSC, Jule Brand, Carlotta Ingenerf, Livia Loef und Fee Weerda, in 25:05,66 Minuten Platz eins. Sie hatten am Ende einen großen Vorsprung von mehr als 30 Sekunden vor der SSG Braunschweig. Alle fünf Einzelstaffeln gingen an die fünf SG-Athletinnen.

Sehr erfreulich für die SG-Verantwortlichen um die Trainerinnen Beate Schroeder und Jana Meints war der Gewinn der beiden Silbermedaille in der jüngsten Altersklasse D (2007/2008) sowie die weiteren zweiten Plätze der männlichen Jugend C und der weiblichen Jugend A (2001/2002). „Meine Feststellung, dass wir einen sehr guten Nachwuchs besitzen, hat sich wieder einmal bestätigt“, sah Oldenburgs Landesstützpunkttrainerin Schroeder ihre Erwartungen für die zweitägigen Meisterschaften bestätigt.

Nicht zu schlagen war für die D-Jugendtalente Diego Dekker, Lian Ludt, Mijo Snitko und Nicolas Weidner vom PSV sowie Robin Bischof und Jannes Heise vom Wardenburger SC nur der VfL Osnabrück. Die Oldenburger sicherten sich jeweils Platz zwei in den Einzelstaffeln und wurden für die guten Zeiten am Ende mit dem souveränen Gewinn der Silbermedaille in 24:40,68 Minuten belohnt.

Silber für Zwillinge

Auch in der nächsthöheren Altersklasse überzeugten die PSV-Schwimmer Erdi-Vahap Ilboga, Lennart Mesenz und Christopher Weidner zusammen mit den beiden Wardenburgern Lasse Bambynek und Mikkel Grotelüschen. Das Quintett wurde mit einer Gesamtzeit von 24:17,21 Minuten ebenfalls Vizemeister.

20 Sekunden lagen die zehnjährigen Zwillingsschwestern Imke und Nantke Aden vom PSV sowie die Wardenburgerinnen Kim Burrichter und Luca Dessau in der weiblichen D-Jugend hinter den Lokalmatadorinnen aus Hildesheim. Das SG-Team siegte zwar in der abschließenden Lagenstaffel, hatte sich aber zuvor mit einem zweiten, zwei dritten und einem fünften Rang zufrieden geben müssen.

Eine gute Gesamtleistung zeigten auch die SG-Schwimmerinnen in der weiblichen Jugend A mit der PSVerin Annabel Rebnau. Nur sechs Sekunden lag das Team als Silbermedaillengewinner am Ende hinter dem siegreichen Celler SC zurück.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.