• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Stadt Oldenburg Lokalsport

Basketball: Gacaev klagt nach Kellerduell über Einstellungsproblem

09.12.2019

Oldenburg /Iserlohn Eine ganz maue Vorstellung haben die Drittliga-Basketballer der Baskets Juniors im Kellerduell bei den Iserlohn Kangaroos abgeliefert. Das Schlusslicht der ProB (nun 3:8 Siege) erfüllt wieder einmal nicht die Hoffnung auf den ersten Auswärtserfolg und musste sich den auf dem drittletzten Platz liegenden Sauerländern (4:7) sogar richtig klar mit 58:85 geschlagen geben.

„Wir hatten ein Problem mit unserer Einstellung. Das war das schlechteste Spiel dieser Saison“, fand Cheftrainer Artur Gacaev deutliche Worte und muss sein Team nun schnellstmöglich auf- und ausrichten. Bereits am kommenden Samstag (19 Uhr, Sporthalle Haarenufer) kommen die Kangaroos zum Rückspiel nach Oldenburg.

In Iserlohn gestalteten die Juniors Halbzeit eins ausgeglichen (36:37), verloren aber in Viertel drei völlig den Faden und gaben es 6:25 ab. „Wir haben offene Würfe bekommen, aber einfach alles liegengelassen. Dadurch haben wir den Gegner erst stark gemacht“, meinte Gacaev: „Das darf uns kein zweites Fall passieren.“

Ein positives Urteil gab er zu Myles Stephens ab. Der 1,96 Meter große US-Amerikaner war erst am Nachmittag als Nachverpflichtung vorgestellt worden und erzielte am Samstagabend zwölf Punkte. „Myles hat seine Flexibilität angedeutet und ein gutes Spiel gezeigt“, sagte Gacaev.

Der 23-Jährige, der bis zum Sommer bei der Princeton University aktiv war und zu letzt im Kader der Long Island Nets für die G-League, einem Unterbau für die NBA, stand, ist flexibel auf den Positionen zwei bis vier einsetzbar. Er ersetzt Jesse Kempson, dessen Tryout-Vertrag nicht verlängert wurde. „Wir haben uns angesichts der Verletzungsprobleme auf den kleinen Positionen für eine Veränderung im Kader entschieden“, erklärt Sportleiter Srdjan Klaric. Da Hendrik Drescher nach seiner Verletzung rasch „in einen guten Rhythmus“ gefunden habe und auch Marcel Keßen aus dem Bundesliga-Kader der Baskets für das ProB-Team auf dem Parkett stehe, „verfügen wir auf den großen Positionen über genügend Tiefe und Qualität“.

Baskets Juniors: Drijencic 15 Punkte/4 Rebounds, Stephens 12/3, Hollatz 9/3, Akibo 8/9, Agbakoko 6/6, Drescher 4/5, Niehus 2/3, Hemschemeier 2/1, Gorbachow, Papenfuß, Masnic.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.