• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Stadt Oldenburg Lokalsport

SWO verpasst Chance auf ersten Saisonsieg

23.09.2019

Oldenburg Die Fußballer des VfL II haben durch das 1:4 in Zetel in der Jade-Weser-Hunte-Liga jetzt drei Punkte Rückstand auf Nordenham. Der Spitzenreiter setzte sich gegen SV Eintracht mit 5:2 durch. Ohmstede gewann 2:0 in Sande. Eversten schlug Berne 6:3. SW Oldenburg wartet nach dem 1:1 gegen Rastede II weiter auf den ersten Saisonsieg.

SW Oldenburg - FC Rastede II 1:1. Im Duell der Kellerkinder gingen die Rasteder durch ein Eigentor von Raso Tahirovic in Führung (56.). Zehn Minuten später köpfte Oliver Kleinhans nach einem Freistoß den Ausgleich für die Sandkruger. Die vergaben danach einige hochkarätige Möglichkeiten. „Meine Mannschaft hat alles gegeben. Mit etwas mehr Übersicht und Glück hätten wir das Spiel gewinnen können“, meinte SWO-Trainer Jürgen Gaden.

1. FC Nordenham - SV Eintracht 5:2. Die Etzhorner führten nach acht Minuten durch Tore von Sebastian Bockhorst und Lars-Michael von Saldern schon 2:0. Danach war die Nordenhamer Tormaschine Nico Westphal nicht mehr zu stoppen. Der schnelle Angreifer sorgte mit zwei Toren für den Ausgleich. Das 2:2 brachte SVE aus dem Tritt, so dass Suayb Gürbüz das 3:2 für den Spitzenreiter nachlegen konnte (52.). „Meine Mannschaft hat eine gute Leistung gezeigt. In den 15 Minuten nach der Pause war sie aber leider nicht konzentriert genug“, ärgerte sich SVE-Trainer Andreas Greff.

FC Zetel - VfL II 4:1. Der VfL II war in der ersten Halbzeit die bessere Mannschaft und ging durch Simon Wollesen verdient 1:0 in Führung (34.). Nur fünf Minuten später glich Santy Bruns mit einem Abstaubertor aus. Nach Wiederbeginn leistete sich der VfL zu viele Fouls in der Nähe des eigenen Strafraums und geriet so durch zwei Freistoßgegentore 1:3 in Rückstand. „Nach der ersten Halbzeit hätten wir 3:1 führen müssen. Nach der Pause haben wir die Linie verloren und zu viele Standards zugelassen“, monierte VfL-Trainer Steffen Janßen.

TuS Eversten - SVG Berne 6:3. Mit dem 4:0 durch Sascha Hüller schien die Partie kurz nach Wiederbeginn entschieden zu sein (46.). Eversten machte es aber noch einmal spannend und ließ die Gäste auf 4:3 herankommen. In der Schlussphase rissen sich die Gastgeber zusammen, Lennart Uphoff und Benedikt Determann machten den Dreier sicher. „Die Gegentore eines so schwachen Gegners ärgern mich maßlos“, monierte TSE-Coach Nils Reckemeier.

RW Sande - FC Ohmstede 0:3. Sven Hampen war mit seinen drei Toren der Matchwinner für die Ohmsteder. „Nach dem 2:0 hätten wir einige Situationen besser ausspielen müssen“, meinte FCO-Trainer Christian Fels nach dem auch in der Höhe völlig verdienten Sieg.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.