• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
B212 nach Unfall gesperrt
+++ Eilmeldung +++
Aktualisiert vor 3 Minuten.

Verkehrsbehinderungen Bei Brake
B212 nach Unfall gesperrt

NWZonline.de Region Stadt Oldenburg Lokalsport

Erfolgreiche Fußball-Teams

25.04.2018

Oldenburg Auf hohem Niveau haben sich auch dieses Jahr wieder etwa 500 Schülerinnen und Schüler der Jahrgänge 2004 bis 2008 beim Fußball-Kreisentscheid von „Jugend trainiert für Olympia“ in Oldenburg gemessen. Erneut wurden sie dabei vom Niedersächsischen Fußballverband (NFV) und seinen Schülerschiedsrichtern unterstützt. „Das ist eine tolle Unterstützung, die den Ausrichtern die Aufgabe sehr erleichtert“, sagte Birgitta Müller-Pulsfort, Fachberaterin Sport bei der Landesschulbehörde für die Stadt Oldenburg.

Es siegten bei den Jungen in der Wettkampfgruppe II (14-16 Jahre) das Graf Anton Günter Gymnasium (GAG), in der WK III (12-14) die IGS Flötenteich und in der WK IV (10-12) das Neue Gymnasium Oldenburg (NGO). Bei den Mädchen setzten sich in der WK II die IGS Helene-Lange-Schule, in der WK III die IGS Fötenteich und in der WK IV das Gymnasium Eversten (GEO) durch. Weiter geht es für die erfolgreichen Mannschaften Anfang Mai bei den Kreisgruppenentscheiden. Die Bezirksentscheide für die Jungen und Mädchen finden dann Ende Mai in Leer statt.

„Alles in allem war es ein gelungenes Turnier, was in dieser Größe schon beeindruckend ist. Im Weser-Ems-Bezirk hat die Stadt Oldenburg die zahlenmäßig größte Beteiligung, wobei im Vergleich mit anderen Bezirken gerade die Anzahl der Mädchenmannschaften hervorsticht“, erklärte Müller-Pulsfort.

Renke Hemken-Wulf
Volontär, 3. Ausbildungsjahr
NWZ-Redaktion
Tel:
0441 9988 2003

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.