• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Stadt Oldenburg Lokalsport

Auf dem Weg zur Spitzenfachkraft

07.03.2019

Oldenburg Ihren Traum von der großen Leichtathletik-Karriere mit dem spitzen Gerät treibt Oldenburgs erfolgreichste Nachwuchsspitzenkraft der vergangenen Jahre inzwischen bei einem deutschen Spitzenclub auf die Spitze. Kathrin Walter hat im Herbst die heimischen Gefilde verlassen und in Düsseldorf ein Studium begonnen. Eine neue sportliche Heimat hat das langjährige Aushängeschild des Bürgerfelder TB bei Bayer Leverkusen gefunden. Dort konzentriert sich die 19-Jährige, die bislang auch viele Mehrkämpfe bestritt, jetzt voll und ganz auf den Speerwurf.

„Ich habe beim BTB zwar auch schon fünfmal die Woche trainiert, aber da halt auch die anderen Disziplinen wie Sprint und Wurf“, blickt Walter zurück und ergänzt: „Hier in Leverkusen sind alle meine Trainingseinheiten auf den Speerwurf bezogen.“

Bei einer der Topadressen in der deutschen Leichtathletik musste sich Oldenburgs Nachwuchssportlerin der Jahre 2015 und 2017 natürlich auch auf ein deutlich höheres Trainingsniveau einstellen. „Wir haben eine Werfer-Trainingsgruppe, die aus 10 bis 15 U-20-Athleten besteht, die alle als Saisonziel mindestens die DM-Qualifikation haben“, erklärt Walter, die sich so zum Beispiel regelmäßig mit Lotte Reimann messen kann.

Die 20-Jährige kam 2017 aus Jena, hat bereits an einer U-18-Weltmeisterschaft teilgenommen und den 600 Gramm schweren Speer schon über die 50-Meter-Marke auf 50,78 Meter befördert. Ihre 500-Gramm-Bestmarke liegt bei 54,53 Metern.

„Das ist einfach cool“

„Das ist einfach cool, mit Leuten trainieren zu können, die schon international gestartet sind“, sagt Walter, deren Ziel ebenfalls die Qualifikation für die Deutschen Meisterschaften ist. Ihre Bestweite mit dem 600-Gramm-Gerät hat sie im Vorjahr auf 44,66 Meter geschraubt. Sollte sie diese Weite 2019 bestätigen, wäre das das Ticket nach Ulm, wo Ende Juli die DM der Altersklassen U 18 und U 20 stattfindet. Die Norm liegt bei exakt 44 Metern.

Die 45-Meter-Marke muss die Oldenburgerin knacken, wenn sie bereits im Juni an den U-23-Meisterschaften in Wetzlar teilnehmen möchte. „Mein Ziel ist es, noch klar besser zu werden. Da ist noch einiges möglich“, zeigt sich die 19-Jährige sehr zuversichtlich, in diesem Jahr einen Leistungssprung machen zu können. „Vor allem bei den Bedingungen, die ich hier in Leverkusen habe. Weil hier auf der Anlage alles kompakter ist, kann man viel mehr verschiedene Sachen in eine Trainingseinheit packen“, erklärt sie mit Blick auf die kurzen Wege zwischen Außenanlage, Halle und Kraftraum.

Je nach Beanspruchung durch das Studium pendelt Walter drei- bis fünfmal in der Woche zwischen Düsseldorf und Leverkusen hin und her. „Sollte es mal zu stressig sein, habe ich quasi vor der Haustür die Unianlage, auf der man ebenfalls sehr gut trainieren kann“, erzählt sie: „Aber natürlich macht es mehr Spaß in der Gruppe und mit einem Trainer.“

Medizinball-Training

Die Einheiten in Leverkusen koordiniert Matthias Rau, der gleichzeitig Bundestrainer der männlichen und weiblichen Jugend im Speerwurf ist. „Das ist schon ein anderes Training als in Oldenburg. Er hat ganz andere Ansätze“, sagt die 19-Jährige, die beim BTB von Mutter und Abteilungsleiterin Regine Walter trainiert wurde.

Der 44-jährige Rau sei „als Sportwissenschaftler viel tiefer drin im Metier“, das Speerwurf-Training „deutlich kraftbezogener. Wir werfen viel mit Bällen – auch mit Medizinbällen“, erläutert die Neu-Leverkusenerin und findet es Spitze beim deutschen Spitzenclub: „Es macht auf jeden Fall sehr viel Spaß – ich bin super zufrieden.“

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.