• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Stadt Oldenburg Lokalsport

Leichtathletik: Gutzeit greift 11-Sekunden-Marke bei Jugend-DM an

02.09.2020

Oldenburg Lange mussten die Leichtathleten warten, ehe wieder Starts im Marschwegstadion möglich gemacht wurden. Zu einer Zeit, wo eigentlich das Saisonende eingeläutet wird, bot der Kreis Oldenburg-Stadt bei einem Abendsportfest die Möglichkeit zu einem Heimwettkampf.

207 Aktive von 74 Vereinen aus neun Landesverbänden wollten die Chance auf gute Ergebnisse wahrnehmen.

11 Sekunden könnte Tim Gutzeit (BTB) über 100 Meter unterbieten, wenn er am kommenden Wochenende bei der wegen der Corona-Krise um sechs Wochen verschobenen Jugend-DM in Heilbronn antritt. Für den U-20-Sprinter war das Abendsportfest der letzte Test. Seine als 100-Meter-Sieger bei Gegenwind erzielten 11,15 Sekunden entsprechen in etwa seiner Jahresbestzeit (11,01).

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den täglichen NWZonline-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

400 Meter legt Gutzeit eher selten zurück. Die Stadionrunde meisterte er am Marschweg in neuer persönlicher Bestzeit von 51,17 Sekunden. Für Heilbronn ist er über 100 und 200 Meter qualifiziert.

3 Hundertstel lag Jan de Vries über 800 Meter vor DSC-Kollege Jan Bollhorst. Der U-20-Mittelstreckler, der längere Zeit durch eine Verletzung ausgebremst worden war und auf die in diesem Jahr angestrebte Teilnahme an den Jugend-DM verzichten muss, kam in seinem ersten Saisonrennen über diese Distanz in 2:01,10 Minuten ins Ziel. Bollhorst gewann in 2:01,13 Minuten die Männerwertung.

100 Meter sprintete Jakob Buchberger (M 14, DSC) in 12,04 Sekunden, sein Bruder Jonas (U 18) sprang 1,75 Meter hoch, Jost Hornbostel (U 18, DSC) lief die 800 Meter in 2:12,95 Minuten.

6 Hundertstel betrug die Spanne, in der Oldenburgs schnellste 100-Meter-Sprinterinnen an diesem Tag lagen. In der Frauenklasse verbuchten die BTBerinnen Vanessa Hintz und Almut Schwarzkopf 13,10 und 13,13 Sekunden. In der U 18 lief Fenja Malek (DSC) in 13,16 Sekunden ins Ziel. Ihre Vereinskameradin Marei Grebe benötigte in der U 16 13,81 Sekunden.

800 Meter legte Anna-Lena Koers (BTB) als schnellste Frau in 2:29,02 Minuten zurück. Dicht heran kam an diese Zeit U-18-Athletin Aenne Kintz (BTB, 2:29,19). Beste U-16-Läuferin über diese Distanz war Verena Rahn (BTB, 2:33,29. Tomke Köhler (DSC) kam über 400 Meter der Frauen auf 64,49 Sekunden.

Jan-Karsten zur Brügge Redakteur / Sportredaktion
Rufen Sie mich an:
0441 9988 2034
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.