• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Stadt Oldenburg Lokalsport

Leichtathletik in Oldenburg: Debütantin jagt virtueller Konkurrenz schon Angst ein

17.11.2020

Oldenburg Wie viel Potenzial in der 22-Jährigen steckt, war Andreas Ritzenhoff schnell klar, als Stella Peters vor etwas mehr als zwei Monaten beim Bürgerfelder TB mit dem Geh-Sport begann. Dass der 53-Jährige mit dieser Einschätzung nicht falsch lag, zeigte sich nun bei zwei virtuellen Wettkämpfen im Rahmen der Geher-Winterserie des Rotterdamer Wandervereins.

Mehr als erfüllt: „Von Anfang an war klar, dass unsere junge Athletin den nötigen Erfolgshunger mitbringt“, zeigte sich Ritzenhoff stolz auf Peters, die die Erwartungen des Trainers gleich bei ihrem Wettkampfdebüt Anfang des Monats über 3000 Meter mehr als erfüllte. In 17:37 Minuten legte Peters auf dem Uniplatz in Wechloy eine Zeit über diese Distanz hin, die in der Hallensaison für den 18. Platz in der deutschen Bestenliste gereicht hätte. Mit dieser Leistung gewann sie nicht nur die Frauen-Wertung, sondern war auch noch schneller als sämtliche männliche Starter.

 Klare Ansage: Ihre Leistung über 5000 Meter beim zweiten Wettkampf der Geher-Winterserie an diesem Samstag toppte sogar das erste Ergebnis. Diesmal war zwar ein männlicher Starter schneller als die BTBerin, aber ihre Zeit von 29:34 Minuten war erneut ein deutlicher Fingerzeig in Richtung nächster Saison. „Nun hat Stella die nächste Ansage an die zukünftige Konkurrenz rausgehauen“, meinte Ritzenhoff mit Blick darauf, dass in diesem Jahr nur zwölf deutsche Geherinnen schneller als Peters waren.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den täglichen NWZonline-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

 Persönliche Bestmarke: „Gleich zu Beginn klatschte sie erstmal 1:04 Minuten für die ersten 200 Meter auf die Bahn“, sagte Ritzenhoff strahlend nach dem Rennen. In den folgenden Runden hielt Peters das Tempo gleichmäßig bei 2:20 Minuten, so dass sie bei ihrer 3000-Meter-Durchgangszeit eine neue persönliche Bestmarke von 17:30 Minuten aufstellte.

 Provozierend frisch: Anschließend musste Peters dem hohen Anfangstempo Tribut zollen und wurde langsamer, gab in der letzten Runde jedoch noch einmal Gas. „Das reicht locker, um so einigen gehenden Frauen den Angstschweiß auf die Stirn zu jagen“, meinte Ritzenhoff und ergänzte mit einem Augenzwinkern: „Aber wenigstens wirkte Stella nicht ganz so provozierend frisch wie beim letzten Mal nach dem Rennen.“

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.