• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Stadt Oldenburg Lokalsport

Sprint-Asse laufen viele Bestzeiten

14.05.2019

Oldenburg Vom Winde verweht – oder zur Bestzeit geweht: Während die Windbedingungen bei den Leichtathletik-Meisterschaften des Bezirks Weser-Ems für Frauen und Männer sowie U-18- und U-20-Talente im Marschwegstadion bei den Läuferinnen und Läufern, die auf der ganzen 400-Meter-Rundbahn ihre Wettkämpfe austrugen, nicht gerade Begeisterung auslösten, waren die Sprinterinnen und Sprinter umso zufriedener. Immer wieder ertönten Jubelschreie, als nach dem Passieren des Ziels der Blick auf das Zeittableau fiel.

Der Rückenwind sorgte dafür, dass es hier und da gewaltige Leistungssprünge gab. So erzielte Sprint-Neuling Renè Rumpf aus Delmenhorst als Männer-Sieger über 100 Meter mit 10,62 Sekunden eine absolute Spitzenzeit. Diese war allerdings von einem Rückenwind von 2,4 Metern pro Sekunde begünstigt. Für reguläre Leistungen, die in Bestenlisten aufgenommen werden, sind 2,0 Meter erlaubt.

Mehr Glück hatte Lokalmatador Tim Gutzeit. Der BTB-Athlet erwischte gleich zweimal reguläre Bedingungen. Im Vorlauf steigerte er seine persönliche Bestleistung auf 11,05 Sekunden (Wind +1,3) und sprintete im Endlauf in 11,08 Sekunden (+2,0) zum Sieg in der U-18-Klasse. Hinzu kam ein Vizetitel mit 34 Metern im Speerwurf. „Tim konnte seine gute Form über 100 Meter bestätigen“, freute sich BTB-Abteilungsleiterin Regine Walter: „Über 200 Meter hatte er leider einen Krampf, so dass er den Lauf nicht beenden konnte.“

Ebenfalls in der U 18 legte Jan de Vries (DSC) über 800 Meter in 2:05,66 Minuten einen Start-Ziel-Sieg hin. Über 3000 Meter verbesserte sich Gabriel Monien (DSC) als Dritter auf 10:07,43 Minuten.

Einziger Titelträger aus Oldenburg in der männlichen U-20-Klasse wurde Bastian Martschausky (DSC), der die 5000 Meter in 17:09,38 Minuten meisterte. Vereinskollege Jan Bollhorst wurde über 1500 Meter in 4:26,54 Minuten Zweiter. Dritte Plätze verbuchte Lukas Olivieri (BTB) über 400 Meter (57,27) wie im Hochsprung (1,70 Meter).

Die besten Platzierungen bei den Männern gelangen Hans Jürgen Lay. Der BTBer siegte im Weitsprung (6,14) und wurde 100-Meter-Vierter (11,73). Tim Lüders (DSC) sicherte sich im Speerwurf Rang drei (49,85). Jan Gutzeit (BTB) erreichte Position vier über 200 Meter (24,58).

Bonnie Andres setzte die Serie ihrer guten Langstreckenresultate als Siegerin des 5000-Meter-Wettbewerbs der weiblichen U 20 fort. Mit 17:33,51 Minuten steigerte die VfLerin ihre gerade einmal zwei Wochen alte Bestzeit erneut um gut zwei Sekunden. Über 800 Meter gab es eine weitere Titelträgerin aus Oldenburg: Tomke Köhler (DSC) gewann ihren ersten 800-Meter-Lauf überhaupt in 2:29,85 Minuten. Zwei fünfte Plätze in der U 18 verbuchte BTBerin Jule Gimmy im Hoch- (1,45) und Weitsprung (4,76).

Michelle Kipp (VfL) gewann den Frauenwettbewerb über 5000 Meter in 20:43,66 Minuten. Über 800 Meter lagen Louisa Krüger (BTB) in 2:32,45 Minuten und Maartje Hendrikse (VfL) in 2:41,21 Minuten auf den Plätzen zwei und drei. Zur Vizemeisterschaft über 100 Meter Hürden in 18,25 Sekunden kam Mariella Steinbring (BTB).

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.