• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Stadt Oldenburg Lokalsport

Kleines Pferd mit großer Fangemeinde auf Instagram

06.02.2018

Oldenburg Das Video hat eine Länge von gerade einmal knapp 50 Sekunden. Doch es reichte, um Paul zu einem kleinen Internetstar zu machen. Mehr als 4200 Menschen folgen ihm seitdem beim Fotoportal Instagram. Damit hat er mehr sogenannte Follower als so mancher ambitionierter Internetprofi. Dabei hat Paul noch nicht einmal Finger, um das Smartphone zu bedienen. Nicht schlecht für ein Mini-Shetland-Pony.

In besagtem Video sieht man Pauli, wie er zumeist genannt wird, am Ende einer Trauung vor einer Kirche. Mit seiner Nase stupst er eine Rolle auf dem Boden an und entrollt so Stück für Stück den roten Teppich für das Brautpaar. Der kurze Clip wurde von vielen Pferdefreunden geteilt und hatte über Nacht plötzlich mehr als 150 000 Aufrufe. „Als wir am Tag danach aufs Handy geschaut haben, konnten wir es kaum glauben“, erzählt Antonia Zepezauer.

Infos zur Rasse

Mini-Shetland-Ponys stammen von den schottischen Shetland-Inseln. Sie wurden dort wegen ihrer geringen Größe in Blei- und Kohlebergwerken als Grubenponys eingesetzt.

Bei der Größe erreichen die Ponys ein Stockmaß von maximal nur 87 Zentimetern.

Die 21-Jährige ist gemeinsam mit Elena Stein, ebenfalls 21, so etwas wie die Zieh-Mama für Paul. Er gehört der gesamten Jugendabteilung der Reit- und Fahrschule Oldenburg (RFO). Doch die beiden kümmern sich am intensivsten um das Mini-Shetty.

„2006 haben wir ihn beim Tag rund ums Pferd auf dem Pferdemarkt entdeckt“, erzählt Elena. Paul war gerade erst ein halbes Jahr alt und krank. Der RFO-Gruppe tat er leid. Wenn sie das Geld für ihn zusammenbekommen würden, hätte er einen Platz für ihn, sagte ihnen der Stallbesitzer zu. Am Ende des Tages zog Paul im Kofferraum an die Sandkruger Straße um.

Video: Sach an trifft Mini-Shetty Paul

Dank der guten Pflege bei der RFO ist das Mini-Shetty heute putzmunter und der Liebling aller Vereinsmitglieder. Und das obwohl er im Gegensatz zu seinen Artgenossen im Stall nicht einmal ein richtiges Reitpferd ist. Was natürlich einerseits an seiner geringen Größe liegt, andererseits selbst kleine Kinder nicht auf seinem Rücken Platz nehmen. „Dafür ist er einfach zu frech“, lacht Elena.

Das sagt Emily von „Sach an!“

„Achtung! Zuckerschock vorprogrammiert. Wer sich auf Mini-Shetty Paulis Instagram-Seite verirrt, ist danach auf jeden Fall schockverliebt: Putzige Bilder und Videos, in denen Pauli seine Tricks zeigt, versüßen einem wirklich jeden Tag. Da wundert es mich wirklich nicht, dass Pauli mehr Instagram-Follower hat als mancher Mensch.“

„Sach an!“ ist der Youtube-Kanal der NWZ. Das Video mit Mini-Shetland-Pony Paul finden Sie hier.

Alle Beträge mit und über „Sach an!“ finden Sie hier.

Bei „Sach an trifft...“ porträtieren wir Oldenburger, die sich und ihre Leidenschaft im Internet präsentieren. Haben Sie Vorschläge, wen wir aus der Stadt einmal vorstellen sollen? Dann kontaktieren Sie uns einfach per E-Mail an red.oldenburg@nwzmedien.de.

Stattdessen kann Paul andere Dinge. Denn Mini-Shettys sind schlaue Tiere, die gefordert werden wollen. Platz nehmen, aufs Podest steigen, auf Kommando den Kopf schütteln – alles kein Problem für Paul. Sogar eine Zirkusschule hat er einmal besucht. „Er ist ein kleines Showpony geworden“, berichtet Elena.

Seine Aufgaben beim RFO sind daher eher repräsentativer Natur. So war er Ehrengast bei der Pferde-Sonderausstellung im Oldenburger Landesmuseum Natur und Mensch und fuhr dabei sogar mit dem Fahrstuhl in den zweiten Stock. Bei Turnieren des RFO präsentiert Paul die Siegerschleifen, wenn die Besten geehrt werden – immer mit einer gewissen Vorsicht, denn viele große Pferde haben Angst vor ihm. Oder er sorgt eben auf der einen oder anderen Hochzeit mit seiner Rote-Teppich-Nummer für den besonderen Moment. Diese Talente sprechen sich herum. „Uns hat jetzt sogar eine Eventagentur angefragt“, erzählt Antonia.

Das klingt in der Summe professioneller, als es eigentlich gedacht ist. Denn es geht Antonia und Elena vor allem darum, Paul zu beschäftigen, damit er nicht nur im Stall steht. Darum nehmen sie ihn mit zum Joggen, haben immer die Taschen voller Leckerlis oder lassen sich von ihm beim Spaziergang zur Eisdiele begleiten.

Dass dies von den Menschen in der Nachbarschaft und nun durch das Internet auch weit darüber hinaus Beachtung findet, ist für die beiden ein schöner Nebeneffekt. „Die Leute haben immer gefragt, was Paul so macht. Nur um das einfacher zu teilen, haben wir eigentlich den Instagram-Account ins Leben gerufen“, sagt Elena.

Dass diese Bilder nun regelmäßig von vielen tausend Menschen angeschaut werden und dadurch noch ein wenig Aufmerksamkeit für die RFO abfällt, nehmen sie gerne mit. Antonia: „Schließlich ist das hier unser zweites Zuhause.“

Patrick Buck Redakteur / Redaktion Oldenburg
Rufen Sie mich an:
0441 9988 2114
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.