• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Stadt Oldenburg Lokalsport

OTB-Team sieht 7:7 nach erster Enttäuschung positiv

12.09.2018

Oldenburg /Molbergen Gemischte Gefühle gab es bei den Tischtennis-Frauen des OTB nach dem 7:7 zum Landesliga-Auftakt beim SV Molbergen. „Direkt nach dem Spiel waren wir schon enttäuscht“, sagte Mannschaftsführerin Nane Emme: „Wenn man die ganze Zeit führt, dann fühlt sich ein 7:7 ein wenig nach Niederlage an.“

In der Rückschau sei das Unentschieden aber ein ordentliches Ergebnis, mit dem beide Teams gut leben könnten. „In der vergangenen Saison haben wir zwar einmal gegen Molbergen gewonnen, da waren die aber nicht komplett. In der gleichen Aufstellung wie jetzt hatten sie uns geschlagen“, erklärte Emme.

Nach dem für den OTB schon typischen Verlauf im Doppel – Sieg von Emme/Bettina Lechtenbörger und Niederlage von Christina Schulz/Katharina Thüer – lief es in der ersten Einzelrunde gut. Schulz, Emme und Lechtenbörger brachten die Gäste in Front, nur Thüer musste sich geschlagen geben.

In der zweiten Runde hielt die Führung, Schulz überzeugte gegen die Ex-Hundsmühlerin Anna Mareike Poppe, Thüer bezwang Nadine Bahlmann. Emme und Lechtenbörger kamen allerdings beide mit den für sie nicht optimalen Spielsystemen der Molberger Noppenspielerinnen Monika Brinkmann und Petra von Höven-Bockhorst nicht zurecht.

Zum Leidwesen des OTB kam es in der letzten Einzelrunde dann nur zu einem Tausch der Gegnerinnen für die beiden. Jeweils in fünf Sätzen mussten sich Emme und Lechtenbörger geschlagen geben, die Führung war dahin.

Schulz verlor auch noch gegen Bahlmann, aber Thüer sorgte mit einem 3:1 gegen Poppe zumindest für die Punkteteilung. Damit punkteten Emme/Lechtenbörger, Emme, Schulz (2), Lechtenbörger und Thüer (2).

Weitere Nachrichten:

Osnabrücker Turnbund | Landesliga | SV Molbergen

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.