• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Stadt Oldenburg Lokalsport

Nachwuchs steht vor weiter Reise

15.12.2018

Oldenburg Eine weite Fahrt müssen die A-Jugend-Spielerinnen des VfL in der Jugend-Handball-Bundesliga antreten, nachdem sie sich wie in den vergangenen Jahren für die Runde der besten 16 Mannschaften qualifiziert haben. Im Kampf um die beiden Tickets ins Viertelfinale treffen sie ab Mitte Januar auf die in ihrer Vorrundengruppe ebenfalls erstplatzierten Talente der HSG Marne/Brunsbüttel sowie die beiden jeweils auf Rang zwei gelandeten Süd-Clubs SG Bietigheim und HCD Gröbenzell.

„Wir freuen uns außerordentlich, dass Honolulu keine Mannschaft gemeldet hat“, kommentierte Peter Görgen, Geschäftsführer der VfL Oldenburg GmbH, mit einem Augenzwinkern die Tatsache, dass das Team gleich gegen zwei Teams aus dem Süden der Republik antreten muss.

Los geht es am 13. Januar (Sonntag, 15 Uhr, Robert-Schumann-Halle an der Rebenstraße) mit einem Heimspiel gegen den bayrischen Vertreter Gröbenzell. Drei Wochen später geht’s auf die weite Reise nach Bietigheim (Baden-Württemberg), ehe am letzten Februar-Wochenende das abschließende dritte Spiel in Marne (Schleswig-Holstein) ansteht.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.