• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Stadt Oldenburg Lokalsport

Oldenburger stürmt im Eiltempo zum Sieg

08.11.2019

Oldenburg /Norden Wertvolle Erfahrungen und viermal Edelmetall haben die Judoka vom Polizei SV beim diesjährigen „Robben-Cup“ in Norden gesammelt. Bei der 15. Aufklage der Kampfsport-Veranstaltung sicherten sich die U-14-Talente Ole Kiphardt und Anton Bondar jeweils Platz eins. Zweite Ränge verbuchten Paolo (ebenfalls U 14) und Mischa Engel (U 21) beim gut besetzten Kräftemessen im Nordwesten Ostfrieslands.

„Mit rund 200 Teilnehmern sind etwas weniger gekommen als noch im vorherigen Jahr“, erklärte Thomas Keller. Sein PSV-Trainerkollege Udo Schienke ergänzte: „Aber das Niveau war auch durch die niederländischen Gäste wieder hoch.“

Am ersten Turniertag startete Mischa Engel in der U-21-Klasse im Poolsystem bis 81 Kilogramm und gewann sein Auftaktduell mit Nick Köppen (Judo-Tiger-Visbek) vorzeitig. „Anschließend fehlte ihm nach seiner kaum abgeklungenen Erkältung die Kondition, um gegen Konstantin Gusev aus Bremen zu bestehen, der in Topform alle Begegnungen für sich entscheiden konnte“, meinte Keller.

Es folgte ein Sieg gegen Tobias Boxberger (TSG Hatten/Sandkrug), doch auch gegen Bennet Strenge (ebenfalls Judo-Tiger) ging Engel die Puste aus. Da die beiden Visbeker und der Oldenburger alle zwei Duelle gewonnen hatten, mussten Stichkämpfe entscheiden. Engel traf noch einmal auf Köppen, bezwang diesen erneut und holte so Silber.

Tags darauf bei den U-14-Wettbewerben bezwang Kiphardt (Pool bis 32 kg) in Mika Kral ebenfalls einen Visbeker. Sehr clever entschied der PSVer danach auch das Duell mit Rachim Salamov (TV Meppen) für sich und stand damit schon als Sieger fest.

Paolo Engel (Pool bis 45,9 kg) unterlag im Auftaktduell dem späteren Sieger Tijs Kubbenga (Judoschool Veendam, Niederlande). Erfolge gegen Aldaher Mehdi (Judo Team Wildeshausen), Niklas Zanto (BSC Artland Quakenbrück) und Erik Pool (TRJ Oost-Groningen, Niederland) brachten ihm aber Rang zwei.

Im Eiltempo stürmte Bondar in der Klasse bis 55,8 Kilogramm zum Sieg. Das Duell mit Artur Eurich (TV Meppen) war nach 20 Sekunden beendet. Niklas Kieler (TSG Hatten-Sandkrug) wurde von ihm in lediglich fünf Sekunden mit seinem neuen Spezialwurf Uchi-Mata bezwungen.

Jan-Karsten zur Brügge Redakteur / Sportredaktion
Rufen Sie mich an:
0441 9988 2034
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.