• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Stadt Oldenburg Lokalsport

Ruderer legen sich wieder in die Riemen

10.04.2019

Oldenburg /Oberhausen /Köln Die Ruderer vom Regattaverband Ems-Jade-Weser sind wieder fleißig in der Bundesrepublik unterwegs, um sich für die neue Saison zu empfehlen. Einen guten Start haben dabei die Oldenburger Ruderer Max von Bülow und Patricia Schwarzhuber hingelegt.

Die in die U 23 aufgestiegenen Athleten fuhren zunächst auf dem Ruderergometer über zwei Kilometer neue Bestzeiten. Schwarzhuber gelang in der U-23-Ergometerrangliste der vierte Platz und von Bülow wurde Dritter. Auch über die Sechs-Kilometer-Distanz wussten die beiden Oldenburger in ihrer neuen Altersklasse zu überzeugen. Mit einem sechsten Rang bei den leichten Skullern und einem achten Platz im Frauenfeld bestätigten beide die Ergometerwerte.

Landestrainer Matthias Helmkamp zeigte sich nach den Leistungen sehr zufrieden: „In einer neuen Altersklasse ankommen ist meistens eine große Herausforderung, Max und Patricia gelang dies aber direkt in beeindruckender Weise, sodass wir nun voller Energie Richtung Kleinboot-Meisterschaft schauen.“

Darüber hinaus waren auch Leonhard Brahms und Christoph Canenbley vom Regattaverband Ems-Jade-Weser gut unterwegs. Die Zweier-Kombination aus Leer schaffte mit einem zweiten Platz über die Langstreckendistanz von sechs Kilometern in Oberhausen die Qualifikation für das Trainingslager der Regionalgruppe West (Niedersachsen und Nordrhein-Westfalen). In der Eliteklasse im Frauenriemen-Bereich belegte Leonie Heuer (Leer) mit ihrer Partnerin Ida Kruse in Köln über die Zwei-Kilometer-Strecke im Feld der Olympiaanwärterinnen Platz drei.

Die nächste Hürde der U-19- und U-23-Athleten ist der Frühtest der U 19 und die Deutsche Kleinboot Meisterschaft der U 23, die bereits frühzeitig den Weg für die Saison aufzeigen können. „Beide Regatten finden zeitgleich auf dem Fühlinger See bei Köln statt. Für unsere Aktiven ist dies ein gerngesehener Ort, welcher 2018 vier Weltmeisterschaftsteilnahmen hervorbrachte“, erklärt Ullrich Pohland, Vorsitzender des Regattaverbandes Ems-Jade-Weser.

Renke Hemken-Wulf Friesoythe / Redaktion Münsterland
Rufen Sie mich an:
04491 9988 2912
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.