• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Stadt Oldenburg Lokalsport

Ofenerdiek eröffnet neue Saison

09.08.2017

Oldenburg Einen Frühstart legen die Fußballer des SV Ofenerdiek zum Auftakt der neuen Fusionsliga hin. Das Heimspiel gegen den SV Gödens findet schon an diesem Donnerstag (19.15 Uhr, Sportplatz Lagerstaße) statt. Die Friesländer hatten wegen des Altstadtfestes in Jever um eine Spielverlegung gebeten.

„Wir sind neugierig auf Gödens und die anderen Mannschaften, die wir bisher nicht kennen“, sagt Trainer Stefan Lang vor dem Auftaktspiel in der neuen Liga mit Teams aus den fünf sich zum Großkreis zusammenschließenden Bereichen Oldenburg-Stadt, Ammerland, Friesland, Wesermarsch und Wilhelmshaven.

Der SVO muss auf Abwehrroutinier Ole Milbrodt verzichten, der sich im Pokal bei Wittsfeld (4:2) einen Bänderriss zuzog und länger fehlen wird. „Der Ausfall ist eine Katastrophe“, klagt Lang. Auch mit der Vorbereitung war er nicht zufrieden. Der Platz an der Lagerstraße war zehn Tage gesperrt, so dass zwei Testduelle ausfielen. Zudem musste man sich das Trainingsfeld mit Lokalrivale Post SV teilen, weil die Stadt dessen Platz ausbesserte.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.