• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
E-Paper wird an diesem Freitag für Sie freigeschaltet
+++ Eilmeldung +++

Mögliche Verzögerungen Bei Gedruckter Nwz
E-Paper wird an diesem Freitag für Sie freigeschaltet

NWZonline.de Region Stadt Oldenburg Lokalsport

Medaillenflut unterstreicht gute Nachwuchsarbeit

02.10.2019

Oldenburg /Osnabrück Die Startgemeinschaft Region Oldenburg hat ihre Vormachtstellung im Bezirksschwimmverband Weser-Ems zurückerobert. Mit sechs Gesamtsiegen in den einzelnen Jugendklassen, zwei zweiten Plätzen und einem dritten Rang bei den Bezirksmeisterschaften verdoppelten die Aktiven des Zusammenschlusses von Polizei SV und Wardenburger SC auf der 25-Meter-Bahn im Osnabrücker Schinkelbad ihre Siege aus dem Vorjahr. Sie verwiesen den VfL Osnabrück sowie den Delmenhorster SV (je zwei erste Plätzen) auf die Ränge zwei und drei und gewannen mehr als die Hälfte der Titel. Der Oldenburger SV war mit einer Bronzemedaille erfolgreich.

Spannend waren die Wettbewerbe der B-Junioren. Zwar gewann Osnabrück drei der fünf zu schwimmenden Staffeln, doch in der Addition der einzelnen Staffelzeiten hatte die SG 1,40 Sekunden Vorsprung. So durften die Oldenburger mit der verdienten Goldmedaille und dem Bezirksmeistertitel nach Hause fahren. „Hervorzuheben ist der Siegeswille der fünf Athleten“, sagte Stützpunkttrainerin Beate Schroeder. In der abschließenden Lagenstaffel steigerte sich der 15-jährige Magnus Danz auf sehr gute 0:56,52 Minuten über die Freistilstrecke, Christopher Weidner schwamm auf der Brustdistanz 1:10,68 Minuten. „Das sind sehr gute Aussichten für die anstehenden Kurzbahnmeisterschaften“, freute sich Schroeder.

Mit einer sehr guten Gesamtzeit überraschten die C-Mädchen der SG. Die Juniorinnen erkämpften sich in 24:35,13 Minuten den Sieg und verwiesen Delmenhorst mit über einer Minute Vorsprung auf Rang zwei.

Viel Freude bereiteten den SG-Verantwortlichen die jüngsten Athleten (Jahrgänge 2010/2011). Die erste E-Jugend gewann den Titel, während das zweite Team die Silbermedaille feierte. „Diese beiden Medaillen beweisen unsere gute Nachwuchsarbeit und bestätigen unser Konzept für einen kontinuierlichen Leistungsaufbau“, stellte Beate Schroeder abschließend fest.

Auch die D-Junioren schlugen als Erste an. Am Ende hatte die SG 22 Sekunden Vorsprung vor dem Zweitplatzierten. Nicht so überzeugend lief es dagegen für die D-Mädchen. Sie mussten sich mit Bronze zufrieden geben.

Konkurrenzlos waren A-Jugendlichen. Die jungen C-Junioren schwammen auf Platz zwei. Überraschend holten die B-Mädchen hinter Osnabrück und Waspo Nordhorn Bronze.

Die Landesmeisterschaft findet am letzten Oktoberwochenende in Hildesheim statt. Hierfür qualifizieren sich die acht zweitschnellsten Teams des Wettbewerbs in den vier niedersächsischen Bezirken. Die SG-Verantwortlichen sind zuversichtlich, mit allen ersten Mannschaften dort am Start vertreten zu sein.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.