• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Stadt Oldenburg Lokalsport

BWB zeigt schwache Leistung

01.04.2019

Oldenburg /Rastede Die Fußballer von TuS Eversten haben im Abstiegskampf in der Bezirksliga mit dem 0:1 beim FC Rastede einen schweren Rückschlag erlitten. Der Rückstand auf das rettende Ufer beträgt jetzt schon fünf Punkte. GVO festigte mit dem 5:1 über Baris Delmenhorst seinen dritten Platz. BW Bümmerstede zeigte beim 1:4 gegen den FC Hude eine schwache Leistung.

FC Rastede - TuS Eversten 1:0. In einem ganz schwachen Spiel fiel die Entscheidung schon in der 9. Minute. Malte Schwerdtfeger konnte an der Außenlinie bis fast an die Grundlinie durchlaufen und präzise flanken. Rastedes Winterzugang Sergej Müller stand am zweiten Pfosten goldrichtig und nickte den Ball über die Torlinie. Nach dem Rückstand kam Eversten etwas besser ins Spiel und auch zu Tormöglichkeiten. Beide Male konnten die TSE-Spieler alleine vor Max Braun den Ball nicht am Rasteder Schlussmann vorbei ins Tor bekommen.

Nach Wiederbeginn verflachte die Partie zusehends, keine der beiden Mannschaften kam noch einmal gefährlich vor das Tor des Gegners. „Den Chancen nach wäre ein Punkt möglich gewesen. Unter dem Sprich war es aber ein ganz schwaches Spiel von uns, mit dem ich nicht zufrieden sein kann“, meinte TSE-Trainer Nils Reckemeier.

GVO - Baris Delmenhorst 5:1. Die Osternburger dominierten die Partie von Beginn an. Nach einer Ecke erzielte Tilko Trebesch mit einem Kopfball das 1:0 für GVO (13. Minute). Die Gäste kamen kaum gefährlich vor das Tor der Osternburger, kamen aber trotzdem zum Ausgleich. Daniel Denker hatte Devin Isik im Strafraum zu Fall gebracht, der Gefoulte verwandelte den Elfmeter selbst zum 1:1. Der erneut überragende Lasse Dworczak sorgte mit seinem Doppelschlag innerhalb von zwei Minuten aber noch vor dem Pausenpfiff für die Entscheidung.

Nach Wiederbeginn dominierten die Osternburger dann die Partie. Maximilian Schmidt erhöhte nach Zuspiel von Dworczak (72.) auf 4:1 und Patrick Janzen erzielte nach einem Solo den fünften Treffer für GVO. „Das Ergebnis spiegelt auch unsere Überlegenheit wieder. Wir haben sehr viel für das Spiel gemacht. Baris Delmenhorst kam eigentlich nur nach Freistößen aus dem Halbfeld in unseren Strafraum“, lobte GVO-Coach Hans-Jürgen Immerthal die konzentrierte Leistung seiner Mannschaft.

BW Bümmerstede - FC Hude 1:4. „Wir haben einfach schlecht gespielt und deshalb auch nicht verdient, zu gewinnen“, bilanzierte BWB-Trainer Rüstem Ersu. Sein Team hatte zwar mehr Spielanteile und kam auch zu einigen Torchancen. Gegen die tief stehenden Huder waren die Blau-Weißen vor dem Gästetor aber immer wieder zu unentschlossen. „Da wollten wir den Ball immer wieder ins Tor tragen, anstatt den Torabschluss zu suchen“, kritisierte Ersu. Sein Team war zudem durch den Ausfall von Schlussmann Lars Zimmermann gehandicapt, den mit Marcel Bobb ein Feldspieler vertreten musste.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.